Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 17. November 2022

PENNY DEL am Donnerstag EHC Red Bull München gewinnt enges Spitzenspiel bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven

München um Chris DeSousa festigte im Spitzenspiel seine Tabellenführung.
Foto: IMAGO / Eibner

Der EHC Red Bull München hat seine Tabellenführung gefestigt. Don Jacksons Mannschaft gewann das enge Spitzenspiel bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 2:1. Die Kaltschnäuzigkeit im Mittelabschnitt machte in der taktisch geprägten Partie schließlich der Unterschied.

Bei den Gästen, denen einige Leistungsträger wie Kapitän Patrick Hager ausfielen, kam Torhüter Daniel Allavena zu seinem ersten Spiel als Starting Goalie. Der 23-Jährige hatte im temporeichen ersten Drittel mehrmals zu tun, etwa bei einem Gegenstoß von Miha Verlic (16.). Bei Bremerhavens größter Chance, einem Rückhandversuch aus dem Slot, verzog Antti Tyrväinen knapp neben den aus Schützensicht rechten Pfosten (12.). München schoss viel von außen, Maximilian Kastner hatte bei einem Drei-auf-Eins die beste Einschusschance gehabt (9.).

Im Mittelabschnitt gingen die Gäste in Front: Ben Street glitt nach einem Musterspielzug zur Mitte, drehte sich bei Scheibenannahme und überwand Maximilian Franzreb zur 1:0-Führung (21.). Wenige Sekunden später verhinderte der Pfosten den Ausgleich durch Vladimir Eminger (22.), vier Minuten in einem Powerplay klingelte nach Alex Friesens Schuss die Münchner Latte. In der 28. Minute, nach einer langen doppelten Überzahl, haute Skyler MacKenzie über die frei vor dem Tor liegende Scheibe.

In der 34. Minute aber schließlich gelang Bremerhaven, dem Leit-Stürmer Jan Urbas ausfiel, der Ausgleich. Eminger kam über rechts im Mitteldrittel durch, passt auf den frei gelaufenen Niklas Andersen – das überfällige 1:1. Doch München ging zwei Minuten vor der Pause erneut in Front. Den bis dato einzigen Schuss der Münchner aus der Nahdistanz im zweiten Abschnitt nutzte Ryan McKiernan per Einstocherer zum 2:1 aus Gästesicht.

Im Schlussdrittel fand der EHC wieder mehr Zugriff auf die Partie und hielt Bremerhaven meist vom eigenen Tor weg. Dazu erspielte sich der Tabellenführer eigene Chancen, wie durch Frederik Tiffels und Street zehn Minuten vor dem Ende. Die Partie spitzte sich zu. Tyrväinen lief auf Allavena zu, der parierte (54.) und auch in der Schlussphase ohne weiteres Gegentor blieb. München feierte damit den dritten Sieg in Folge.

Fischtown Pinguins Bremerhaven – EHC Red Bull München
1:2 (0:0, 1:2, 0:0)
Tore:
 0:1 (21.) Street, 1;1 (34.) Andersen, 1:2 (39.) McKiernan; Strafminuten: Bremerhaven 2, München 6; Zuschauer: 3.655.


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben am Samstag den Tryout-Vertrag mit Torhüter Brandon Halverson nach eigenen Angaben beendet und wollen zeitnah eine (andere) Lösung für ihr Torhüterproblem (Stammgoalie Maxwell will den Club verlassen) vorstellen.
  • vor 13 Stunden
  • Der EHC Klostersee und Kontingenspieler Joseph Leonidas trennen sich. Weder für den Verein noch für den Offensivverteidiger (elf Spiele, sieben Punkte) habe es gepasst, teilt das Kellerkind der Oberliga Süd mit.
  • vor 15 Stunden
  • Yuma Grimm (19) von der Straubing Tigers, zuletzt für DEL2-Team EV Landshut im Einsatz, geht ab sofort per Förderlizenz für Oberligist Passau Black Hawks auf Torjagd.
  • vor 17 Stunden
  • Die Champions Hockey League hat ihren Spielkalender für das Viertelfinale bekannt gegeben. Demnach haben zuerst Rögle BK, Lulea Hockey und Skelleftea AIK (alle Schweden) am Nikolaustag und Mountfield HK (Tschechien) am 7.12. Heimrecht. In der Woche drauf steigen die Rückspiele.
  • gestern
  • Der tschechische Verteidiger Lukas Popela hat beim HC Landsberg einen Vertrag bis zum 31. Dezember unterschrieben. Der 34-Jährige hielt sich zuletzt schon beim Süd-Oberligisten fit. Die Saison begann er beim Bayernligisten ESV Buchloe (fünf Spiele, ein Tor, ein Assist).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige