Anzeige
Anzeige
Sonntag, 23. April 2023

Gerüchteküche in der PENNY DEL brodelt: Goalie Jonas Stettmer vor Wechsel nach Berlin, Defender Ville Lajunen nach Frankfurt, Verteidiger Ryan O’Connor nach Wolfsburg

Jonas Stettmer, in der Finalserie mit Ingolstadt gegen München oft im Blickpunkt, soll einen langfristigen Vertrag bei den Eisbären Berlin unterschrieben haben.

Foto: City-Press

Auf dem Transfermarkt in der PENNY DEL ist dieser Tage wieder reichlich Bewegung. Die allermeisten Clubs kommen allerdings nur mit Spätnachrichten um die Ecke. Viele Transfers, die vor Monaten schon abgeschlossen waren (Beispiele Tobi Eder nach Berlin, Florian Elias nach Iserlohn oder Nicolas Mattinen nach Straubing) werden von den Organisationen nun den Fans häppchenweise präsentiert. Die Clubs wollen schließlich auch den Sommer über im Gespräch bleiben – und zeitnah auch Dauerkarten für die neue Spielzeit verkaufen.

Dennoch brodelt hinter den Kulissen die Gerüchteküche. Hier ein Auszug von brandheißen Meldungen, die alle Fans auch gesammelt und Ligen übergreifend in der aktuellen Ausgabe der Eishockey NEWS (ab Dienstag im Handel) finden: So soll sich Jonas Stettmer, unverhofft im Playoff-Finale zwischen München und Ingolstadt zum Shooting-Star geworden, nach Meldungen von Bild-online der Organisation der Eisbären Berlin angeschlossen und dort einen Dreijahresvertrag unterschrieben haben. Der 21-jährige Torhüter wird wohl künftig vor allem in Weißwasser Spielpraxis erhalten, soll aber auch – zusammen mit Nikita Quapp – als Backup für Jake Hildebrand (kommt aus Frankfurt) in der höchsten Liga fungieren.

Stichwort Berlin: Im Kader des Vorjahresmeisters wird es offenbar noch einige Vertragsauflösungen geben. Nach Kevin Clark (wechselt mit einer dicken Abfindung in der Tasche nach Düsseldorf) ist auch der Kontrakt mit Eisrüpel Ryan Olsen nach Informationen von Eishockey NEWS wieder aufgelöst worden. Zweitligist Kassel kommt so "günstig" an einen Spieler, der zuletzt ausschließlich Negativ-Schlagzeilen produziert hat und zudem zu Saisonbeginn für zehn Spiele gesperrt sein wird. Gerüchte um vorzeitige Auflösungen bestehender Kontrakte gab es zuletzt zudem um die Berliner Morgan Ellis, Matt White und Zach Boychuk. Als weitere Neuzugänge werden hingegen seit Wochen Lean Bergmann (Mannheim), Freddy Tiffels (München) und Defender Ben Finkelstein (Wien) gehandelt.

Auch mit die begehrtesten Verteidiger aus der Vorsaison in Deutschlands höchster Liga haben unterdessen offenbar neue Arbeitgeber gefunden – und dabei auch ihre Preisvorstellungen durchgedrückt. So soll der Ex-Schwenninger Ville Lajunen gar ein Angebot der Kölner Haie ausgeschlagen und sich den Löwen Frankfurt angeschlossen haben. Der 35-jährige Finne kam in der Vorsaison in 56 Hauptrundenspielen auf beachtliche 45 Scorerpunkte. Ebenso einer der begehrten rechts-schießenden Defender ist Ryan O'Connor, der für Iserlohn zuletzt elf Tore und 21 Vorlagen verbuchte und eigentlich noch einen laufenden Vertrag bei den Roosters hatte. Der soll nun – wie es immer so schön heißt – "in beiderseitigem Einvernehmen“ aufgelöst worden sein. Der 31-jährige Kanadier spielt in der neuen Saison bei den Grizzlys Wolfsburg. Dies jedenfalls berichteten am Wochenende auch die Wolfsburger Nachrichten.


Notizen

  • vor 14 Stunden
  • Marco Sturm ist mit seinen Ontario Reign aus den Playoffs in der AHL ausgeschieden. Sein Team verlor auch Spiel 3 der Best-of-five-Serie (Finale Pacific Division) gegen gegen die Coachella Valley Firebirds, diesmal mit 2:3.
  • vor 3 Tagen
  • Gergely Majoross, zuletzt in der DEL2 bei den Ravensburg Towerstars als Cheftrainer an der Bande, ist neuer Head Coach der ungarischen Nationalmannschaft. Majoross wurde in Ravensburg nach einer Saison (Aus im Viertelfinale) entlassen und durch Bo Subr ersetzt.
  • vor 5 Tagen
  • Frank Gentges bleibt Cheftrainer der Ratinger Ice Aliens in der Regionalliga West. In den ersten beiden Spielzeiten unter ihm als Chef an der Bande wurden die Ice Aliens zweimal Hauptrunden-Sieger und standen in beiden Jahren im Playoff-Endspiel. 2024 wurde Ratingen Meister.
  • vor 5 Tagen
  • Rangers-Kapitän Jacob Trouba hat den Mark Messier NHL Leadership Award erhalten. Dieser geht an den Spieler mit den größten Führungsqualitäten für eine Mannschaft, auf und abseits des Eises. Mit der Auszeichnung wird auch sein Einsatz für die Rangers-Community gewürdigt.
  • vor 10 Tagen
  • Red Bull Salzburg hat am Freitagvormittag bestätigt, dass U20-Nationalspieler Philipp Sinn, der 2022/23 bereits zwei DEL-Spiele für München absolviert hat, in Salzburg bleibt. Er absolvierte 49 Spiele für den österreichischen Meister (zehn Punkte) und spielte auch neunmal für die Hockey Juniors.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige