Anzeige
Anzeige
Montag, 2. März 2020

DEL am Dienstag Nachholspiel vom 6. Spieltag: Berlin kann gegen Schwenningen Rang vier sichern

Stürmt Berlin zu den erwarteten drei Punkten gegen Schwenningen?
Foto: City-Press

Sechs Punkte Vorsprung auf den Fünften Düsseldorf hat Berlin vor dem Nachholspiel am Dienstag gegen Schlusslicht Schwenningen. Auch die bessere Tordifferenz spricht für die Eisbären, die mit schon mit einem Punktgewinn den vierten Platz und das Heimrecht im Viertelfinale perfekt machen können. Der Blick der Hauptstädter richtet sich aber auch nach oben. Sollten die erwarteten drei Zähler rausspringen, würde sich der Rückstand auf den Dritten Straubing auf vier Punkte verringen – bei dann noch ausstehenden zwei Begegnungen. Auch der Zweite Mannheim, der noch einen Zähler mehr auf dem Konto hat als Straubing, bliebe so theoretisch noch in Reichweite.

DIE PAARUNG

Eisbären Berlin - Schwenninger Wild Wings
(Dienstag, 3. März, 19.30 Uhr)
SITUATION:
Die Eisbären sind gut drauf. Sechs der vergangenen acht Partien gewann Berlin, punktete auch bei einer der zwei Niederlagen. Fünf der vergangenen sechs Auftritte verlor Schwenningen – viermal aber nur mit einem Tor Unterschied. Am Sonntag standen die Wild Wings kurz vor einer Überraschung bei Tabellenführer München, verspielten im Endspurt aber eine 2:0-Führung und verloren noch nach Verlängerung mit 2:3.
STATISTIK: Zehn der vergangenen zwölf Duelle dieser beiden Teams in Berlin gingen an die Eisbären.
BESONDERHEIT: Erst zweimal gewannen die Wild Wings in dieser Saison auswärts und sind damit das mit Abstand schwächste Team auf fremdem Eis.
Quoten auf sportwetten.de:
1,61 I 4,20 I 4,55


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • U20-Nationalspieler Nino Kinder – zuletzt für die Winnipeg Ice in der WHL (21 Scorer-Punkte in 49 Spielen) aktiv – kehrt zu den Eisbären Berlin zurück. Der 19-Jährige hat nach Clubangaben einen Vertrag über mehrere Jahre unterschrieben.
  • gestern
  • Die Bayreuth Tigers aus der DEL2 haben die Verpflichtung von Verteidiger Lubor Pokovic bestätigt. Der Deutsch-Slowake kommt von Süd-Oberligist ECDC Memmingen und sammelte in der abgelaufenen Saison in 39 Spielen 13 Punkte (ein Tor, zwölf Vorlagen).
  • vor 2 Tagen
  • Die Ice Tigers aus Nürnberg (DEL) haben die Verpflichtung von Timo Walther (22) bestätigt. Der ehemalige U20-Nationalstürmer war in den vergangenen drei Spielzeiten für die Dresdner Eislöwen in der DEL2 aktiv und verzeichnete dort bei insgesamt 164 Einsätzen 63 Scorer-Punkte (27 Tore, 36 Assists).
  • vor 4 Tagen
  • Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Maximilian Gläßl verlängert. Der 23-Jährige steht seit Sommer 2018 für die Tigers auf dem Eis und bestritt bis dato 69 DEL-Spiele. Darüber hinaus wird Marco Baßler ab der kommenden Saison fest zum Straubinger DEL-Kader gehören.
  • vor 5 Tagen
  • Trauer um Jack Bowkus: Der ehemalige Angreifer ist am Samstagabend mit nur 53 Jahren einem Krebsleiden erlegen. In Deutschland war Bowkus als Spieler für Amberg, Bad Wörishofen und Ulm/Neu-Ulm aktiv. In den vergangenen Jahren arbeitete der US-Amerikaner in seiner Heimat als Jugendtrainer.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige