Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 24. März 2021

PENNY DEL am Mittwoch Schwarzer Abend für die Spitzenreiter: Mannheim geht in Bremerhaven unter, Berlin verliert in Ingolstadt – Seltener Auswärtssieg für Straubing

Matchwinner: Goalie Michael Garteig rettete Ingolstadt den Sieg gegen Berlin.
Foto: City-Press

Mittwoch war nicht der Abend der Spitzenreiter in der PENNY DEL: Sowohl Süd-Primus Mannheim als auch Nord-Tabellenführer Berlin kassierten am 30. Spieltag bei den jeweiligen Zweiten der anderen Gruppe Niederlagen. Besonders deutlich fiel diese für die Adler aus. Die Kurpfälzer gingen in Bremerhaven mit 0:5 unter und mussten die höchste Pleite der Saison einstecken. Erst zum dritten Mal überhaupt und zum ersten Mal seit 15 Partien blieb Mannheim ohne Punkt. Überragender Mann auf dem Eis war der Slowene Ziga Jeglic, der ein Tor erzielte und drei Treffer für die überlegenen Fischtown Pinguins (37:20 Torschüsse) vorbereitete. Brandon Maxwell feierte sein zweites Shutout der Spielzeit.

Ein Ex-Eisbär ärgerte dagegen Berlin. Louis-Marc Aubry erzielte beim 4:3-Sieg des ERC Ingolstadt gegen die Hauptstädter zwei Tore. Matchwinner für die Panther war aber Schlussmann Michael Garteig, der einige sensationelle Paraden zeigte. Mit drei Toren binnen nicht einmal sechs Minuten stellte Ingolstadt zur Spielmitte die Weichen auf Sieg. Die Eisbären steckten aber zu keiner Zeit auf, machten im Endspurt binnen 126 Sekunden aus einem 1:4 ein 3:4, doch der Ausgleich gelang nicht mehr. Nach fünf Siegen in Folge musste sich Berlin so erstmals wieder geschlagen geben.

Die Spiele im Stenogramm (3 Einträge)

 

Ein seltenes Erfolgserlebnis gab es für die Straubing auf fremden Eis. Der 4:0-Erfolg in Düsseldorf war erst der zweite Auswärtssieg für die Tigers in der laufenden Spielzeit. Andreas Eder brachte die Gäste beim Aufeinandertreffen der beiden Gruppenfünften schon in der fünften Minute in Führung. Spätestens nach Eders zweitem Treffer der Begegnung, einem Unterzahl-Tor in der 36. Minute, war die Begegnung entschieden. Gegen offensiv harmlose Düsseldorfer genügten Sebastian Vogl 25 Paraden, um zum ersten Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer zu bleiben.


Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat am Donnerstag ihr zweites Testspiel binnen 24 Stunden in Füssen gegen Österreich mit 2:3 nach Verlängerung verloren. Für die DEB-Auswahl, die am Vortag noch mit 5:1 erfolgreich war, trafen Nicola Eisenschmid sowie Bernadette Karpf.
  • vor 19 Stunden
  • Angreifer Dennis Thielsch (34) wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils Weiden auf dem Eis stehen. Den Süd-Oberligisten verlassen hat hingegen Luca Endres. Der 22-jährige Torhüter kehrt aus beruflichen Gründen in seine oberbayerische Heimat zurück.
  • gestern
  • Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat am Mittwoch das erste von zwei Testspielen in Füssen gegen Österreich mit 5:1 (1:0, 1:1, 3:0) gewonnen. Die Treffer für das DEB-Team erzielten Andrea Lanzl, Laura Kluge, Nicola Eisenschmid, Tabea Botthof und Katarina Jobst-Smith.
  • gestern
  • Alex Großrubatscher hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC verlängert. Der 20-jährige Defender bestritt in der Saison 2020/21 alle 35 Liga-Partien für den Süd-Oberligisten und verzeichnete dabei 14 Scorer-Punkte (drei Tore, elf Assists).
  • gestern
  • Hauptschiedsrichter André Schrader sowie Linienrichter Jonas Merten sind vom Eishockey-Weltverband IIHF als deutsche Unparteiischen-Vertreter für die bevorstehende A-Weltmeisterschaft in der lettischen Hauptstadt Riga (21. Mai bis 06. Juni) nominiert worden.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige