Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 5. Mai 2021

PENNY DEL am Mittwoch Der Titel winkt: Mit Heimsieg gegen Berlin kann Wolfsburg erstmals Deutscher Meister werden

Gelingt Wolfsburg am Mittwoch gegen Berlin der letzte Schritt zum Titel?
Foto: City-Press

Nach dem 3:2-Sieg nach Verlängerung am vergangenen Sonntag in Berlin könnten die Grizzlys Wolfsburg am Mittwoch den größten Erfolg ihrer Clubgeschichte perfekt machen und zum ersten Mal die Deutsche Meisterschaft gewinnen. Manager Karl-Heinz Fliegauf sagt: „Der letzte Schritt ist der größte. Wir wollen ihn gemeinsam gehen.“ Und damit der schon in Spiel 2 der Finalserie in der PENNY DEL gelingt, müssten die Niedersachsen etwas schaffen, was ihnen bislang noch nie gelang: Ein Endspiel auf eigenem Eis gewinnen. 2011 bei der ersten Finalteilnahme gegen die Eisbären verloren die Grizzlys ihre beiden Heimspiele wie auch 2016 und 2017 gegen München. Berlin glaubt weiter an seine Chance. Verteidiger Kai Wissmann erklärt: „Wir haben bei diesen Playoffs schon zweimal nach dem ersten Spiel hinten gelegen und sind jedes Mal zurückgekommen. Wir müssen noch mehr Zweikämpfe gewinnen und mehr vor dem Wolfsburger Tor stehen, dann kann ein Sieg auch in Wolfsburg klappen.“ MagentaSport und SPORT1 zeigen die Begegnung live.

DIE PAARUNG

Mittwoch, 5. Mai, 19.30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg - Eisbären Berlin
SITUATION:
Wolfsburg gewann am Sonntag erstmals in den diesjährigen Playoffs das Auftaktspiel einer Serie. Im Viertelfinale gegen Bremerhaven und im Halbfinale gegen Mannheim hatten die Grizzlys stets die erste Partie verloren. Die Eisbären kennen sich dagegen mit dieser Situation bereits aus. Auf ihrem Weg ins Finale hatten die Hauptstädter gegen Iserlohn und Ingolstadt auch stets die erste Begegnung zuhause verloren, um dann die nächsten beiden Partien für sich zu entscheiden.
STATISTIK: Die Grizzlys haben in dieser Saison alle fünf Spiele gegen Berlin gewonnen. Neben dem Sieg in Spiel 1 der Finalserie setzte sich Wolfsburg in der Hauptrunde in allen vier Partien durch: 1:0 nach Penalty-Schießen und 6:4 zuhause, 3:2 nach Penalty-Schießen und 3:2 nach Verlängerung in Berlin.
BESONDERHEIT: Die sechste Playoff-Serie im Modus Best-of-three bestreiten die Grizzlys gerade in ihrer Geschichte im Oberhaus. Noch nie hat Wolfsburg eine derartige Runde verloren.
Aktuelle Quoten bei sportwetten.de2,39 | 4,00 | 2,39


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • Die Düsseldorfer EG hat Stürmer Cedric Schiemenz (zuletzt Schwenningen) und Verteidiger Niklas Heinzinger (Bad Tölz) verpflichtet. Beide erhalten einen Vertrag für 2021/22 und fallen unter die U23-Regel. Die DEG hat die Planung für diese Regelung damit abgeschlossen.
  • [mehr]
  • gestern
  • Angreifer Hubert Berger schließt sich den Zeller Eisbären in der Alps Hockey League an. Berger bestritt von 2015 bis 2021 insgesamt 267 Spiele für die EXA IceFighters Leipzig in der Oberliga Nord, in denen ihm 62 Tore und 74 Assists, also 136 Scorer-Punkte gelangen.
  • gestern
  • Die Straubing Tigers aus der PENNY DEL und der EV Landshut aus der DEL2 setzen ihre vor der Saison 2020/21 begonnene Zusammenarbeit fort. Die beiden niederbayerischen Clubs machten das am Dienstagnachmittag offiziell.
  • gestern
  • Der Herforder EV hat den Vertrag mit Justin Unger verlängert. In der vergangenen Saison erzielte der 21-jährige Stürmer in der Oberliga Nord in 37 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • vor 2 Tagen
  • Die Ravensburg Towerstars haben am Montag die Verpflichtung von Enrico Salvarani bestätigt (Eishockey NEWS berichtete bereits vor mehreren Wochen davon). Der 23-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten aus Freiburg und bildet in der neuen Saison gemeinsam mit Jonas Langmann das Torhüterduo des DEL2-Clubs.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige