Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 6. Oktober 2021

Die PENNY DEL am Donnerstag Eisbären Berlin reisen mit makelloser Auswärtsbilanz nach Nürnberg – Duell der erfolglosesten Powerplay-Teams

Können sich Nationalstürmer Marcel Noebels (29) und seine Eisbären Berlin auch in Nürnberg behaupten?
Foto: imago images/Eibner/Uwe Koch

Die Nürnberg Ice Tigers und Titelverteidiger Eisbären Berlin eröffnen am Donnerstagabend ab 19.30 Uhr den zehnten Spieltag der PENNY DEL. Dabei lautet die große Frage, ob die fränkischen Gastgeber der bis dato makellosen Eisbären-Auswärtsbilanz einen ersten Fleck verpassen können. MagentaSport überträgt das Match ab 19.15 Uhr live, im Einsatz sind Moderator Sascha Bandermann, Kommentator Franz Büchner sowie Experte Christoph Schubert.

Donnerstag, 07. Oktober, 19.30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers - Eisbären Berlin
SITUATION:
Nürnberg hat seit der Trennung von Head Coach Frank Fischöder immerhin sechs Punkte aus drei Begegnungen mitgenommen und rangiert aktuell auf dem elften Tabellenplatz. Sechs Positionen besser notiert sind derzeit die Eisbären, die ihre fünf bisherigen Liga-Auswärtspartien bei einem Torverhältnis von 22:7 (!) allesamt gewonnen haben und sich am Dienstagabend in der Champions Hockey League mit einem 6:3 über den HC Lugano nach langem Warten auch ihren ersten Pflichtspiel-Heimerfolg der Saison 2021/22 sicherten.
STATISTIK: Die Gesamtbilanz seit der DEL-Gründung spricht eindeutig für die Ice Tigers, gewann Nürnberg doch 37 von 55 Heimpartien gegen die Eisbären.
BESONDERHEIT: Mit den Ice Tigers und den Eisbären treffen die beiden schwächsten Powerplay-Teams der PENNY DEL aufeinander. Nürnberg rangiert in dieser Statistik mit einer Erfolgsquote von zwölf Prozent auf dem vorletzten Platz, während die Hauptstädter das Liga-Schlusslicht sind (10,3 Prozent).

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 2,97 I 4,33 I 1,93


Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Das für kommenden Sonntag angesetzte DEL-Spiel zwischen den Straubing Tigers und dem EHC Red Bull München ist auf Wunsch der Tigers (mehrere Corona-Fälle und Verletzte) auf 16. März 2022 verschoben worden. Sowohl München als auch die Liga haben der Spielverlegung zugestimmt.
  • vor 14 Stunden
  • Der EHC Red Bull München (PENNY DEL) muss verletzungsbedingt bis Ende Janaur auf Andrew MacWilliam verzichten. Der Verteidiger hat sich vergangene Woche beim Champions-League-Rückspiel gegen Fribourg-Gottéron eine Fußverletzung zugezogen und wird noch im Laufe dieser Woche operiert.
  • vor 18 Stunden
  • Die deutsche Para Eishockey-Nationalmannschaft ist am Wochenende mit zwei Siegen aus drei Spielen (2:1 über Japan, 6:2 gegen Norwegen) und einer 1:4-Niederlage gegen Italien in die Qualifikation für die Paralympics 2022 gestartet. Am Dienstag (Spielbeginn 18:30 Uhr) geht es gegen Schweden weiter.
  • gestern
  • Angreifer Mitch Heard und die Bietigheim Steelers (PENNY DEL) gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. "Respekt im Umgang miteinander ist uns wichtig", heißt es von Seiten des Clubs zur Trennung. Der Kanadier (29) war in 19 Spielen auf sieben Tore und vier Vorlagen für die Schwaben gekommen.
  • gestern
  • Angreifer Lennart Otten vom EHC Freiburg (DEL2) fällt mit einer Verletzung im Oberkörperbereich ungefähr acht Wochen aus. Der 20-Jährige zog sich diese beim 6:1-Erfolg in Landshut am Freitag zu. Der DEL2-Neuling kam in bisher 15 Einsätzen für den EHC auf drei Tore und zwei Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige