Anzeige
Anzeige
Freitag, 12. November 2021

Seltenheit in der PENNY DEL Spielertausch: Parker Tuomie wechselt nach Straubing, Marco Baßler läuft künftig für Berlin auf

Parker Tuomie im Trikot der Eisbären Berlin.
Foto: City-Press

Neuzugang für die Eisbären Berlin: Marco Baßler wechselt innerhalb der PENNY DEL aus Straubing zu den Hauptstädtern. Im Gegenzug schließt sich Parker Tuomie den Niederbayern an. Der 22-jährige Baßler stammt aus dem Nachwuchs des EV Landshut und spielte in der Saison 2019/20 schon per Förderlizenz für die Gäubodenstädter und wechselte anschließend fest nach Straubing. Für die Tigers absolvierte Baßler insgesamt 45 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse, in denen er 12 Scorer-Punkte (zwei Tore, zehn Vorlagen) sammelte. Die gleiche Anzahl an Zählern (sechs Treffer, sechs Assists) verbuchte er bei Heimatverein Landshut in bisher 64 DEL2-Partien. „Ich habe mich sehr über das Angebot der Eisbären gefreut. Man bekommt nicht alle Tage die Möglichkeit, zu einer so großen Organisation zu wechseln. Der Club und die Stadt sprechen für sich, sodass ich nicht lange überlegen musste“, wird Marco Baßler in der Pressemitteilung des Clubs zitiert.

Parker Tuomie (26) schloss sich den Eisbären – nach vier Jahren in der College-Liga NCAA und insgesamt sieben in Nordamerika – zur Saison 2020/21 an. Mit elf Toren und 13 Vorlagen bei 47 Einsätzen verhalf der Linksschütze den Hauptstädtern dabei auf Anhieb zum Titelgewinn. In der aktuellen Runde kommt der gebürtige Haßfurter allerdings in 14 Partien erst auf eine Beihilfe und wartet noch auf sein erstes Tor. „Ich habe in der laufenden Saison bisher leider nicht die Eiszeit erhalten, die ich mir vorstelle. Deshalb habe ich die Sportliche Leitung der Eisbären um ein Gespräch gebeten. Ich bin den Verantwortlichen der Eisbären sehr dankbar, dass sie meinen Wechsel nach Straubing ermöglicht haben“, so Tuomie.

Straubings Sportlicher Leiter Jason Dunham sagt: „Parker hat großes Potential. Er ist ein sehr flexibel einsetzbarer Stürmer, den wir als Center und als Außenstürmer einsetzen können. Genau diese Flexibilität brauchen wir hier in Straubing. Wir freuen uns, dass wir Parker verpflichten konnten und sind uns sicher, dass er das Team bereichern wird.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Der ERC Ingolstadt und die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die Heimrechte für zwei Spiele getauscht. Am 7. Januar wird nun nicht in Ingolstadt gespielt, sondern in Bremerhaven. Dafür wird die Partie am 25. Februar von Bremerhaven nach Ingolstadt verlegt.
  • gestern
  • Herning und Frederikshavn sind vom Council des Eishockey-Weltverbandes IIHF als Austragungsorte der Frauen-Weltmeisterschaft 2022 in Dänemark bestätigt worden. Diese soll vom 26. August bis zum 04. September stattfinden und damit die erste Frauen-WM in einem Olympia-Jahr werden.
  • gestern
  • Rosenheims U20-Kapitän Tobias Beck (19) erhält eine Förderlizenz für den Bayernligisten EHC Waldkraiburg. Der Verteidiger absolvierte auch bereits 18 Partien (ein Assist) im Oberliga-Team der Starbulls.
  • gestern
  • Die Dresdner Eislöwen aus der DEL2 haben zwei Spieler mit U21-Förderverträgen bis April 2024 ausgestattet: Defender Bruno Riedl (19) bestritt bereits in der vergangenen Saison 24 Matches (ein Assist) in der Liga, Angreifer Jannis Kälble (ebenfalls 19) kommt neu von der U20 der Düsseldorfer EG.
  • vor 2 Tagen
  • Zuwachs für die Kassel Huskies aus der DEL2: Der 21-jährige Verteidiger Fabian Ribnitzky wechselt von Erstligist Bietigheim Steelers an die Fulda. In zwölf Spielen in der PENNY DEL blieb der Linksschütze ohne Punkt, in fünf Spielen für Selb (per Förderlizenz) gab Ribnitzky zwei Vorlagen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige