Anzeige
Anzeige
Dienstag, 3. Mai 2022

PENNY DEL am Mittwoch Nur noch ein Sieg bis zur Titelverteidigung: Macht Berlin in München die neunte Meisterschaft perfekt?

Am Mittwoch kann Berlin in München die Meisterschaft feiern.
Foto: City-Press

Nur ein Sieg trennt die Eisbären Berlin noch von der erfolgreichen Titelverteidigung in der PENNY DEL. Am Mittwoch kann das Team aus der Hauptstadt mit einem Erfolg in München die neunte Meisterschaft seit Liga-Gründung 1994 perfekt machen. Nach einer Auftaktniederlage auf eigenem Eis gewannen die Eisbären die jüngsten beiden Partien gegen den EHC Red Bull. Berlin trotzte bislang nicht nur der jüngsten Extrembelastung (das Spiel am Mittwoch wird das fünfte in den vergangenen sieben Tagen sein), sondern auch der Personalsituation. Top-Scorer und Top-Torjäger der Playoffs könnten den Eisbären fehlen.

DIE PAARUNG

Mittwoch, 4. Mai, 19.30 Uhr
EHC Red Bull München - Eisbären Berlin
SITUATION:
München steht nach zwei Niederlagen in Folge mit dem Rücken zur Wand. Ab sofort heißt es für den EHC Red Bull: Verlieren verboten. Was dem den Gastgebern Mut machen könnte: Dreimal nacheinander als Verlierer vom Eis ging die Mannschaft zuletzt zum Jahreswechsel. Allerdings gelang in dieser Saison noch kein Heimsieg gegen den Finalgegner aus Berlin.
PERSONAL: München kann personell aus dem Vollen schöpfen. Bei Berlin fehlt schon seit Spiel 2 der Halbfinalserie gegen Mannheim Yannick Veilleux. Top-Scorer Blaine Byron verletzte sich im zweiten Finale in München und stand nicht im Kader beim 2:1-Sieg am Montag. In dieser Partie schied mit Zach Boychuk zudem noch der beste Torschütze der Endrunde aus.
STATISTIK: Die Eisbären haben in dieser Saison alle drei Auftritte in München zu ihren Gunsten entschieden. Nach 3:1- und 2:1-Erfolgen in der Hauptrunde behielten die Eisbären am Sonntag in Spiel 2 der Finalserie in der zweiten Verlängerung mit 3:2 die Oberhand.
Aktuelle Quoten bei sportwetten.de1,87 | 4,33 | 3,13


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die Chicago Wolves haben den Calder Cup in der AHL gewonnen. Im fünften Finale setzte sich das Farmteam der Carolina Hurricanes bei den Springfield Thunderbirds mit 4:0 durch und gewann die Endspielserie 4:1. Josh Leivo (15 Tore und 14 Assists in 18 Spielen) wurde zum Playoff-MVP gewählt.
  • vor 5 Tagen
  • Die Kooperation zwischen dem ECDC Memmingen (Oberliga Süd) und den Ravensburg Towerstars (DEL2) wird auch in der Saison 2022/23 fortgesetzt. Welche Spieler konkret mit Förderlizenzen ausgestattet werden, legen die jeweiligen Clubverantwortlichen während der Vorbereitung fest.
  • vor 6 Tagen
  • Der Kanadier Ryan Marsh (als Assistenztrainer) sowie der ehemalige finnische Nationaltorhüter Markus Ketterer (als Torwarttrainer) verstärken in der Saison 2022/23 das Trainergespann der Schwenninger Wild Wings. Neuer Head Coach des Clubs aus der PENNY DEL ist Harold Kreis.
  • vor 8 Tagen
  • Neuer Goalie & Video Coach für die Löwen Frankfurt (PENNY DEL): Der US-Amerikaner Josh Robinson gehörte seit 2017/18 dem Trainerstab der ECHL-Teams Florida Everblades bzw. Kansas City Mavericks an. Bei den Florida Everblades arbeitete er schon mit Löwen-Goalie Jake Hildebrandt zusammen.
  • vor 9 Tagen
  • Moritz Borst wechselt fest von den Augsburger Panthern zum EV Füssen. In der vergangenen Saison bestritt der Torhüter bereits neun Spiele für den Oberligisten. Als dritter Schlussmann wird neben Borst und Benedikt Hötzinger künftig Nachwuchskeeper Clemens Wiedemann im Kader stehen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige