Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 19. Mai 2022

Personalien aus der PENNY DEL Naud verlängert in Bietigheim, Burns bleibt in Frankfurt, Geitner in Düsseldorf – Melchiori und Nijenhuis nach Berlin

Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers.
Foto: City-Press

Update (12:00 Uhr): Guillaume Naud wird auch in der kommenden Saison für die Bietigheim Steelers auflaufen. Der Allrounder verlängerte seinen Vertrag beim Club aus der PENNY DEL um ein Jahr. In 39 Partien erzielte der Deutsch-Kanadier, der vor der Saison aus der Oberliga kam, in der vergangenen Saison fünf Tore und bereitete acht Treffer vor. Mit einem Wert von +4 hatte der Sohn von Trainer Daniel Naud die beste Plus/Minus-Bilanz aller Bietigheimer Spieler in der ersten Erstliga-Saison des Clubs. „Guillaume hat es geschafft sich durchzusetzen. Er hat dem Druck der kritischen Beobachtungen immer standgehalten und wurde im Laufe der Saison immer sicherer. Er hat sich in jedem Spiel in den Dienst der Mannschaft gestellt und hat sich sehr gut entwickelt“, sagte Bietigheims Geschäftsführer Volker Schoch.

Auch im Oberhaus im Kader der Löwen Frankfurt steht Nathan Burns. Wie der Aufsteiger mitteilte, hatte der Angreifer im Januar einen Kontrakt unterzeichnet, der auch für die kommende Saison Gültigkeit besitzt. In 26 DEL2-Partien für Frankfurt gelangen dem Stürmer fünf Tore und fünf Vorlagen. „Wir freuen uns sehr, dass Nathan den Sprung mit uns in die DEL geschafft hat. Nathan ist ein harter Arbeiter, der sich von Tag eins an 100 Prozent mit uns identifiziert hat. Es wird wichtig sein, dass Nathan im Sommer hart arbeitet, um seinen immer noch kleinen körperlichen Nachholbedarf von seiner sehr langen Verletzungspause aufzuholen, um nächste Saison im Vollbesitz seiner Kräfte zeigen zu können, dass er auch ein sehr guter DEL-Spieler sein kann“, sagte Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier.

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolfsburg unter Vertrag. In den beiden vergangenen Spielzeiten bestritt Melchiori insgesamt 110 DEL-Partien für die Niedersachsen und kam bisher auf elf Treffer sowie 25 Vorlagen. Der 20-jährige Nijenhuis erzielte in 114 Erstliga-Partien drei Tore und fünf Assists. „Julian ist ein Top-Spieler für uns. Er gehört zu den stärksten Verteidigern der PENNY DEL. Er ist physisch stark und ein sehr guter Eisläufer. Er hat bewiesen, dass er Verantwortung und viel Eiszeit übernehmen kann“, so Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer. „Jan passt als junger, deutscher Spieler genau in unser Anforderungsprofil. Er ist äußerst talentiert und läuferisch sowie technisch sehr stark. Wir sind davon überzeugt, dass er bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere vollziehen wird. Zudem ist es auch sehr gut, einen weiteren deutschen U23-Spieler im Kader zu haben.

Die Düsseldorfer EG hat den Vertrag mit Eigengewächs Nicolas Geitner bis 2024 verlängert. Nachdem er alle Nachwuchsteams des Clubs durchlaufen hatte, debütierte der Verteidiger in der Saison 2019/20 in der DEL. In bislang 112 Einsätzen im Oberhaus gelang ihm ein Treffer, außerdem gab er drei Vorlagen. Sportdirektor Niki Mondt: „Wir sind mit seiner Entwicklung sehr zufrieden. Nicolas hat sich zu einem verlässlichen DEL-Verteidiger entwickelt. Seine Stärken liegen im läuferischen und defensiven Bereich. Er stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft und ist immer da, wenn man ihn braucht. Spielertypen wie Nick stehen selten im Rampenlicht, sind aber sehr wichtig für eine Mannschaft.“


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor einer Stunde
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • vor 20 Stunden
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • vor 22 Stunden
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
  • gestern
  • Derek Lalonde wird Nachfolger von Jeff Blashill als Head Coach der Detroit Red Wings (um Moritz Seider). Der 49-jährige US-Amerikaner arbeitete zuletzt vier Jahre als Assistenztrainer der Tampa Bay Lightning.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige