Anzeige
Anzeige
Dienstag, 7. März 2023

Erste Weichenstellung Trotz verpasster Playoffs: Eisbären Berlin setzen auch 2023/24 auf Cheftrainer Serge Aubin

Serge Aubin bleibt Cheftrainer der Eisbären Berlin.
Foto: City-Press

Die Eisbären Berlin starten mit der Planung für die Saison 2023/24 in der PENNY DEL und haben Serge Aubins auslaufenden Vertrag verlängert. Der Kanadier wird auch in der kommenden Spielzeit als Cheftrainer der Eisbären fungieren, wie der Club aus der Hauptstadt am Dienstagmittag mitteilte.

Der 48-Jährige wechselte im Sommer 2019 zu den Berlinern. In seiner Premierensaison an der Spree führte er die Eisbären in der Hauptrunde der Saison 2019/20 auf Tabellenplatz vier. In den beiden folgenden Jahren gewann der Hauptstadtclub unter der Regie des Kanadiers jeweils die Deutsche Meisterschaft. In der aktuellen Spielzeit belegten die Berliner jedoch nur Rang 11 nach der Hauptrunde und verpassten damit als Titelverteidger die Playoffs.

Insgesamt stand Aubin in 222 DEL-Partien als Eisbären-Cheftrainer hinter Bande, von denen die Berliner 129 Spiele siegreich gestalteten. Im Jahr 2022 wurde Aubin als DEL-Trainer des Jahres ausgezeichnet. „Serge Aubin ist der richtige Trainer für die Eisbären. Wir sind von seinen Qualitäten felsenfest überzeugt und haben nie an ihm gezweifelt. Er hat uns zu zwei Meisterschaften geführt. Auch wenn die Saison 2022/23 für uns zu früh endete, wollen wir zusammen wieder an die gemeinsame erfolgreiche Zeit anknüpfen“, erklärt Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer die Entscheidung für Aubin.

Serge Aubin selbst sagt zu seinem Verbleib in Berlin: „Ich freue mich über die Vertragsverlängerung und fühle mich geehrt, weiter für die Eisbären Berlin zu arbeiten. Für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird, bin ich allen sehr dankbar. Vor uns liegt eine Menge Arbeit. Ich stecke voller Tatendrang und starte direkt mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Wir wollen die vergangene Spielzeit vergessen machen und wieder ein Top-Team sein.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Silvan Heiß bleibt beim Deggendorfer SC. Der Verteidiger verlängerte seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten gleich um drei Jahre. In der Hauptrunde erzielte der 27-Jährige in dieser Saison ein Tor und bereitete elf Treffer vor.
  • vor 17 Stunden
  • Stürmer Elias Pettersson hat einen langfristigen Vertrag bei den Vancouver Canucks (NHL) unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft ab der kommenden Saison und bis 2032, das Jahresgehalt liegt dann bei 11,6 Millionen US-Dollar.
  • vor 17 Stunden
  • Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat gegen Nicholas B. Jensen (Bremerhaven) und Max Renner (Augsburg) Geldstrafen ausgesprochen. Beide Spieler hatten sich am Freitag nach Drittelende in bereits bestehende Auseinandersetzung eingemischt.
  • vor 17 Stunden
  • Kaufbeurens Stürmer Max Oswald wird nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe beim DEL2-Spiel in Freiburg am Freitag nicht gesperrt. Der Disziplinarausschuss hat das Ermittlungsverfahren eingestellt.
  • gestern
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige