Anzeige
Anzeige
Freitag, 5. Juli 2019

Kontrakt vorzeitig verlängert Verteidiger Fabio Wagner bleibt langfristig in Diensten des ERC Ingolstadt

Fabio Wagner führt den Puck weiter im Trikot des ERC Ingolstadt.
Foto: City-Press

Der ERC Ingolstadt hat am Freitagnachmittag die vorzeitige langfristige Vertragsverlängerung mit Verteidiger Fabio Wagner bekannt gegeben. Eine genaue Angabe über die Länge des Kontraktes wurde von Vereinsseite nicht publiziert, der ursprüngliche Vertrag wäre noch für die anstehende Spielzeit 2019/20 gültig gewesen.

"Fabio hat sich in Ingolstadt vom jungen Talent zu einem gestandenen DEL-Profi und Nationalspieler entwickelt. Wir sind glücklich, ihn weiterhin bei uns zu haben. Er gehört einfach zum ERC", freut sich Sportdirektor Larry Mitchell.

"Ingolstadt und der ERC sind mein Zuhause geworden und ich freue mich sehr, meine Zukunft hier zu verbringen. Die sportlich Verantwortlichen haben Vertrauen in mich, unsere Mannschaft hat Potenzial und ich will mithelfen, erfolgreiches Eishockey zu spielen", sagt der 23-Jährige, der seit seiner Ankunft im Sommer 2014 vom Heimatverein EV Landshut zum DEL-Stammspieler gereift ist.

In dieser Zeit konnte Wagner bisher 225 DEL-Spiele absolvieren, in denen er 27 Scorerpunkte (fünf Tore, 22 Vorlagen) erzielte und 227 Strafminuten sammelte. Vergangene Saison kam der 14-malige Nationalspieler in insgesamt 56 Partien zum Einsatz. Dabei markierte der Linksschütze zwei Treffer sowie acht Assists und musste 28 Strafminuten absitzen. Seine Plus/Minus-Bilanz betrug +1.

"Durch seine körperliche Präsenz und schlittschuhläuferischen Fähigkeiten ist Fabio nur sehr schwer zu überwinden und hat sich mit zuverlässiger Defensivarbeit zu einem Top-Vier-Verteidiger entwickelt", hebt Mitchell hervor. "Wir glauben, dass er auf dem besten Weg ist, sich zu einem Führungsspieler zu entwickeln. Deshalb haben wir ihn letztes Jahr auch zum Assistenzkapitän ernannt."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 4 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige