Anzeige
Anzeige
Freitag, 24. April 2020

Überraschung Unterschiedliche Auffassungen bezüglich der strategischen Ausrichtung: Ingolstadt trennt sich von Geschäftsführer Gröbner

Claus Gröbner
Foto: City-Press

Der ERC Ingolstadt und Geschäftsführer Claus Gröbner gehen getrennte Wege. Das gab der DEL-Club am späten Donnerstagabend überraschend bekannt. Man trenne sich in beiderseitigem Einvernehmen und sofortiger Wirkung, so die Panther in einer Pressemitteilung. Als Grund gab der Club „unterschiedlicher Auffassungen zwischen Geschäftsführung und Beirat bezüglich der strategischen Ausrichtung der GmbH“ an. Über Einzelheiten habe man Stillschweigen vereinbart.

Gröbner war seit Februar 2014 als Geschäftsführer für den ERC tätig. In seine Ära fällt mit Meisterschaft und Vizemeisterschaft die sportlich bisher erfolgreichste Zeit von Ingolstadt in der DEL. Das von Clubseite mehrfach geäußerte Ziel, neben Audi und MediaMarktSaturn einen dritten großen Partner und Sponsor finden, gelang Gröbner in seiner Zeit allerdings nicht.

In einem Interview in der aktuellen Ausgabe von Eishockey NEWS hatte Gröbner bereits angekündigt, dass dem ERC in der kommenden Saison weniger Geld zur Verfügung stehen wird. „Wir haben ja bereits gesagt, dass wir aufgrund der massiven Erhöhung der VBG-Beiträge sowie dem noch fehlenden Liga-Hauptsponsor eine Etatanpassung nach unten vornehmen müssen. Jetzt setzt sich natürlich die Corona-Thematik da nochmal oben drauf.“ Auch habe man im sportlichen Bereich und der Geschäftsstelle wie andere Clubs auch Kurzarbeit beantragt. Zudem hatte Ingolstadt offiziell einen Transferstopp ausgerufen.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Martin Davidek hat seinen Vertrag bei den Bayreuth Tigers um ein Jahr verlängert. Dies gab der Club aus der Zweiten Liga am Dienstag bekannt. Der Stürmer kam in der abgelaufenen Spielzeit in 33 Spielen auf zehn Tore und 15 Vorlagen.
  • vor 10 Stunden
  • Der Deggendorfer SC hat zwei Spieler von den EHF Passau Black Hawks (Bayernliga) zurückgeholt. Verteidiger Marius Wiederer erhält beim Süd-Oberligisten einen Kontrakt für die Spielzeit 2020/21, Angreifer Michel Limböck darf sich während der Vorbereitung im Tryout beweisen.
  • vor 17 Stunden
  • Dominik Piskor hat seinen Vertrag beim Herner EV um ein Jahr verlängert. Der 27-jährige Angreifer wechselte im Sommer 2019 vom ECDC Memmingen zum Nord-Oberligisten und kam in der Spielzeit 2019/20 in 44 Partien zu 23 Treffern sowie 13 Assists.
  • gestern
  • Der 22-jährige Defender Arne Uplegger hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der letzten Spielzeit absolvierte Uplegger 51 Partien für die Blau-Weißen. Dabei erzielte der Abwehrspieler zwei Tore und steuerte sieben Vorlagen bei.
  • gestern
  • Der EV Landshut (DEL2) hat Nicolas Sauer verpflichtet und mit einem Einjahresvertrag ausgestattet. Der 21-jährige Angreifer kommt von den Eisbären Regensburg, für die er in der Saison 2019/20 in 48 Oberligaspielen neun Treffer erzielte und 13 Assists sammelte.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige