Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 12. Januar 2022

Tripcke: „Flexibel bleiben“ Wenn Clubs sich auf einen Termin einigen: Spiel in der PENNY DEL auch in der Olympiapause möglich

Foto: City-Press

Auch in der Olympia-Pause werden Spiele in der PENNY DEL stattfinden. Die Liga bestätigte eine entsprechende Vorabmeldung von Eishockey NEWS (aktuelle Printausgabe). Grund sind die vielen ausgefallenen Spiele in letzter Zeit. Demnach haben sich die Verantwortlichen am Dienstag gemeinsam mit den 15 Clubs darauf verständigt. Voraussetzung ist aber, dass sich die Teams untereinander auf einen Termin verständigen und spielen möchten. Die Liga werde dann zustimmen, hieß es.

Ursprünglich sollte ab dem 29. Januar eine Pause für die Olympischen Spiele eingelegt werden. Die Nationalspieler werden vereinbarungsgemäß an den DEB abgestellt, die ausländischen Nationalspieler werden von den Clubs der PENNY DEL nach Maßgabe der IIHF Transfer Regulations abgestellt. Am 31. Januar trifft sich die Nationalmannschaft in Mannheim, um sich auf den Abflug am 2. Februar nach Peking vorzubereiten, das erste Spiel findet am 10. Februar gegen Kanada statt. Erst am 22. Februar hätte der Spielbetrieb in der PENNY DEL wieder starten sollen.

Gernot Tripcke, Geschäftsführer der PENNY DEL, sagt: „Die Aktualität fordert es von uns, dass wir weiterhin flexibel bleiben und dementsprechend ist es sinnvoll, dass die Clubs nun diese Optionen haben. Wir sind sicher, dass wir dadurch einzelne Spiele nachholen können, die aufgrund von Corona zuletzt ausfallen mussten.“


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige