Anzeige
Anzeige
Montag, 25. April 2022

Personalien aus der PENNY DEL 1.000er-Club im Visier: Kapitän Barta stürmt eine weitere Saison für die Düsseldorfer EG – DeFazios Zeit in Ingolstadt endet

Spielt weiter für die DEG: Alexander Barta.
Foto: City-Press

Alexander Barta wird wie erwartet auch in der kommenden Saison für die Düsseldorfer EG spielen. Der 39-jährige Kapitän verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr bis 2023. Das gab der Club aus der PENNY DEL am Montag bekannt. In 60 Spielen erzielte der Stürmer elf Tore und bereitete 27 Tore vor. In der teaminternen Scorerwertung belegte Barta damit den vierten Platz. Sollte der Routinier in der kommenden Saison von Verletzungen verschont bleiben, könnte er in den elitären 1.000er Club der Liga stoßen. 947 Partien bestritt Barta bislang im Oberhaus.

„Für uns stand außer Frage, dass wir Alex gerne ein weiteres Jahr auf dem Eis sehen wollten. Barts hat eine super Einstellung, die sinnbildliche für den Charakter unseres Teams steht und auch weiter stehen soll. Für mich ist er als Kapitän das Herz und der Kopf dieser Mannschaft. Er führt das Team und insbesondere die jungen Spieler können viel von seiner Professionalität abschauen. Wir freuen uns sehr, dass er noch eine Saison dranhängt“, sagte Düsseldorfs Sportdirektor Nikolaus Mondt.

 

 

Düsseldorfs Ligakonkurrent ERC Ingolstadt vermeldete hingegen am Montag einen Abgang: Brandon DeFazio wird in der kommenden Saison 2022/23 nicht mehr für die Schanzer spielen. Der 33-jährige Flügelstürmer aus Kanada bestritt seit Dezember 2020 insgesamt 98 Matches in der PENNY DEL im Ingolstädter Trikot und verzeichnete dabei 61 Scorer-Punkte (36 Tore, 25 Assists).

„Nach dem enttäuschenden Abschneiden in der abgelaufenen Saison sind Veränderungen im Kader und damit auch harte Entscheidungen unumgänglich. Wir bedanken uns bei Brandon für seinen Einsatz in den vergangenen beiden Jahren und wünschen ihm für seine sportliche und private Zukunft alles Gute", wird Ingolstadts neuer Sportdirektor Tim Regan in der Mitteilung des Clubs zitiert.


Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Tagen
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor 2 Tagen
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • vor 3 Tagen
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • vor 3 Tagen
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
  • vor 3 Tagen
  • Derek Lalonde wird Nachfolger von Jeff Blashill als Head Coach der Detroit Red Wings (um Moritz Seider). Der 49-jährige US-Amerikaner arbeitete zuletzt vier Jahre als Assistenztrainer der Tampa Bay Lightning.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige