Anzeige
Anzeige
Dienstag, 28. Juni 2022

Liga bestätigt Alle 15 Clubs, darunter Aufsteiger Frankfurt, erhalten die Lizenz für die kommende Saison 2022/2023 in der PENNY DEL

Die Löwen Frankfurt jubeln ab der kommenden Saison in der PENNY DEL.
Foto: Jan Hübner

Alle 15 Clubs erhalten die Lizenz für die kommende Saison 2022/2023 in der PENNY DEL. Das ergab die Lizenzprüfung mit den Wirtschaftsprüfern der ASNB Düsseldorf, wie die Liga am Dienstagvormittag vermeldete. „Die Lizenzierungsphase bedeutet stets Arbeit für die Clubs. Es ist ein sehr gutes Zeichen, dass wir allen Clubs die Lizenz erteilen konnten. Es ist ein positives Signal für die Stabilität des gesamten Spielbetriebs“, sagt Gernot Tripcke, Geschäftsführer der PENNY DEL.

Mit den Löwen Frankfurt steht damit auch der Aufsteiger aus der DEL2 final fest. Die Frankfurter hatten sich bereits sportlich für die PENNY DEL qualifiziert. "Die Freude über den nun endgültig gelungenen Aufstieg ist in unserer Organisation natürlich riesengroß! Wir haben zwar, bei Abgabe der Lizenzunterlagen Anfang Mai, positive Erwartungen an das Prüfungsverfahren geknüpft, aber die nun offizielle Bestätigung ist der letzte große und essenzielle Schritt für uns hinsichtlich der Rückkehr in die Erstklassigkeit. Die Vorfreude wächst jetzt natürlich mit jedem Tag mehr – wir haben ein attraktives Vorbereitungsprogramm und auch das Löwen-Rudel wächst stetig weiter“, so der geschäftsführende Gesellschafter der Löwen Frankfurt, Stefan Krämer.

Die Saison der PENNY DEL startet am 15. September 2022. Der Spielplan wird am Freitag (01.07.2022) veröffentlicht. Schon in der abgelaufenen Spielzeit ging die deutsche Beletage nach dem Aufstieg der Bietigheim Steelers (2021) mit 15 Clubs an den Start. Frankfurt ersetzt nun die abgestiegenen Krefeld Pinguine, die in der Saison 2022/23 in der DEL2 spielen werden.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Neuzugang Tyler Gaudet wird den Adlern Mannheim bis auf Weiteres fehlen. Der 29-jährige Angreifer verletzte sich am Sonntag beim Heimsieg gegen Bietigheim. Eine genaue Diagnose will der Erstligist in den kommenden Tagen vermelden, sobald Gaudet nochmals von einem Spezialisten untersucht wurde.
  • gestern
  • Verteidiger Leonhard Günther (23) von den Füchsen Duisburg hat sich am Sonntag bei der 2:10-Heimpleite gegen Krefeld einen Waden- sowie Sprunggelenkbruch zugezogen und wird dem Oberligaaufsteiger auf unbestimmte Zeit fehlen.
  • gestern
  • Jens Baxmann bleibt ein Teil der Lausitzer Füchse. Der 37-Jährige beginnt ein Fernstudium mit Fachrichtung Sportmanagement und wird den praktischen Teil beim DEL2-Club absolvieren. Zudem fungiert der langjährige Erstliga-Profi und siebenfache deutsche Meister als Sportlicher Berater in Weißwasser.
  • vor 3 Tagen
  • Langfristige Ausfälle in der PENNY DEL: Kölns Ryan Stanton hat das sich das Handgelenk gebrochen und fällt sechs bis acht Wochen aus. Nürnberg muss für unbestimmte Zeit auf Charlie Jahnke wegen eines Unterarmbruchs verzichten.
  • vor 3 Tagen
  • Die Kassel Huskies aus der DEL2 müssen voraussichtlich vier bis sechs Wochen lang auf Tomas Sykora verzichten. Der 32-jährige Angreifer hat sich beim 4:3-Shootout-Sieg in Dresden am Freitag eine Oberkörperverletzung zugezogen. Sykora traf an den ersten drei Spieltagen einmal.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige