Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 31. August 2023

Die Champions Hockey League am Donnerstag Pflichtaufgaben gelöst: Mannheim und Ingolstadt starten siegreich in die neue CHL-Saison – Innsbruck überrascht Genf, Rieder trifft für Växjö

Erfolgreiche Premiere: Der österreichische CHL-Debütant HC Innsbruck durfte gegen den Schweizer Landesmeister Genève-Servette HC fünfmal jubeln und sorgte für die erste faustdicke Überraschung der neuen Saison.
Foto: IMAGO/GEPA pictures/Daniel Schönherr

Die Adler aus Mannheim sind siegreich in die CHL-Saison 2023/24 gestartet. Das Team des neuen Cheftrainers Johan Lundskog setzte sich am Donnerstag vor knapp 7.500 Zuschauern in der heimischen SAP Arena mit 4:2 (0:1, 2:1, 2:0) gegen den HC Bozen durch. Die Adler verpassten es dabei zunächst, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen und gerieten gegen die in der multinationalen ICE Hockey League beheimateten Südtiroler zwischenzeitlich mit 0:2 in Rückstand, doch die Gastgeber fanden durch zwei sehenswert herausgespielte Treffer in beziehungsweise unmittelbar nach einer Powerplay-Situation zurück in die Partie und tüteten im Schlussdrittel den verdienten Dreier ein. David Wolf, Verteidiger Jyrki Jokipakka (jeweils ein Tor, ein Assist) sowie Linden Vey (zwei Vorlagen) punkteten für Mannheim allesamt doppelt.

Die erste (Pflicht-)Aufgabe gelöst hat auch der ERC Ingolstadt, der sich einen 5:3 (2:1, 0:1, 3:1)-Erfolg bei den Dragons de Rouen sicherte. Ingolstadts Head Coach Mark French bemängelte nach dem Match die teils fehlende Disziplin seiner Mannschaft, die alle drei Gegentreffer in Unterzahl kassierte. Bei numerischem Gleichstand waren die Schanzer um WM-Silberheld Wojciech Stachowiak (zwei Tore, ein Assist) allerdings das bessere Team, auch wenn der französische Außenseiter phasenweise ordentlich mitspielte.

Die deutschen Spiele in der Statistik (2 Einträge)

 

 

Für die größte Überraschung des ersten Abends der neuen Saison sorgte unterdessen der österreichische Debütant HC Innsbruck, der den Schweizer Landesmeister und CHL-Mitfavoriten Genève-Servette HC nach einem schnellen 0:2-Rückstand mit 5:2 bezwang. Unerwartet punkten konnten auch die Aalborg Pirates bei der 1:2-Overtime-Niederlage gegen CHL-Titelverteidiger Tappara Tampere. Tobias Rieder und die Växjö Lakers siegten deutlich mit 5:1 bei den Pelicans Lahti, der deutsche Nationalstürmer steuerte einen Treffer und eine Vorlage zum Dreier bei.

Stefan Wasmer

Die Donnerstagsresultate in der Übersicht (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • NHL am Sonntag: St. Louis - Seattle 4:1 (Philipp Grubauer als Backup auf der Bank bei den Kraken), Vegas - Colorado 4:3 n.V., Chicago - Carolina 2:4 (Lukas Reichel mit einer Vorlage für die Blackhawks), Calgary - Arizona 6:5.
  • vor 17 Stunden
  • Bei der Frauen-WM in Utica (USA) hat sich Finnland die Bronzemedaille gesichert. Im Spiel um Platz 3 bezwangen die Finninnen den Vorjahresdritten Tschechien erst im Penalty-Schießen mit 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 0:0, 1:0). Für Finnland ist es der erste Medaillengewinn seit dem dritten Platz 2021.
  • vor 19 Stunden
  • Das Trainer-Duo in Bad Nauheim steht. Wie der DEL2-Club am Sonntag bekanntgab, wird Marc Vorderbrüggen der neue Assistent von Adam Mitchell. In der DEL2 sammelte Vorderbrüggen bereits bei den Ravensburg Towerstars und den Bayreuth Tigers Erfahrungen hinter der Bande.
  • gestern
  • Zum Auftakt der U18-Weltmeisterschaft Division I, Gruppe A in Dänemark feierte die DEB-Auswahl einen 3:2-Sieg gegen Österreich (0:1, 1:1, 2:0). Torschützen auf deutscher Seite waren Tobias Schwarz, David Lewandowski und Lenny Boos. Bereits am Montag trifft die deutsche U18 in Spiel 2 auf Ungarn.
  • gestern
  • Süd-Oberligist EC Peiting hat die Vetragsverlängerung von Angreifer Thomas Heger (zuletzt 51 Punkte in 42 Matches) sowie die Verpflichtung von Defender Felix Linden vom Ligakonkurrenten SC Riessersee vermeldet. Verabschiedet wurden die Verteidiger Andreas Feuerecker und Sean Morgan.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige