Anzeige
Anzeige
Samstag, 2. September 2023

Champions Hockey League am Samstag Zweites Spiel, zweiter Sieg: Ingolstadt dominiert Färjestad 40 Minuten, muss am Ende aber doch zittern

Torjubel nach dem 3:1: Ingolstadt bezwang am Samstag Färjestad.
Foto: IMAGO/Eibner

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Der ERC Ingolstadt bleibt in der Champions Hockey League auf Erfolgskurs. Nach dem 5:3 am Donnerstag in Rouen setzten sich die Panther am Samstag auf eigenem Eis verdient mit 3:2 gegen Färjestad BK durch und gehören mit der Maximalausbeute von sechs Punkten zur Spitzengruppe im europäischen Wettbewerb. München (in Trinec) und Mannheim (zuhause gegen Salzburg) bestreiten am Sonntag ihre zweiten Partien.

Zwei Drittel hatte Ingolstadt gegen die Schweden alles im Griff. Wayne Simpson brachte den ERC früh mit einem Abfälscher in Führung. Den Ausgleich von Michael Lindqvist beantworte Andrew Rowe nach perfektem Zuspiel von Simpson schnell. Im Mitteldrittel erhöhte Wojciech Stachowiak mit seinem dritten CHL-Treffer. Ein vierter ERC-Treffer wurde aberkannt, weil Mirko Höfflin den Puck mit dem Schlittschuh über die Linie bugsiert hatte. Erst im Schlussdrittel wachten das lange enttäuschende Team aus Karlstad auf, auch weil Travis St. Denis ihnen den Anschluss mit einem Fehlpass schenkte. Danach drängte Färjestad auf das 3:3, doch der starke Michael Garteig im ERC-Gehäuse ließ keinen weiteren Gegentreffer zu.

„Wichtig war, dass wir einen guten Start erwischt haben und den Ausgleich mit dem schnellen 2:1 kontern konnten. Durch den Treffer im zweiten Drittel haben wir uns das entscheidende Polster erspielt, um den Druck von Färjestad im letzten Abschnitt erfolgreich abfedern zu können. Man hat den Jungs angemerkt, dass sie euphorisiert waren von der Unterstützung der Fans und unbedingt im ersten Heimspiel den Sieg einfahren wollten“, sagte Ingolstadts Trainer Mark French.

Das Spiel im Stenogramm (1 Einträge)

 

Die weiteren Ergebnisse:
Stavanger/NOR - Växjö/SWE 6:7 n.P. (1:1, 1:1, 4:4, 0:0, 0:1)
Tappara Tampere/FIN - Belfast/NIR 6:0 (1:0, 3:0, 2:0)
Kosice/SVK - Genf/SUI 2:3 (0:0, 2:2, 0:1)
Biel/SUI - Innsbruck/AUT 6:1 (3:0, 2:1, 1:0)
Bozen/ITA - Ilves Tampere/FIN 1:7 (1:3, 0:4, 0:0)
Rouen/FRA - Lahti/FIN 3:8 (2:6, 0:1, 1:1)


Notizen

  • gestern
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • gestern
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • gestern
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • gestern
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • gestern
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige