Anzeige
Anzeige
Montag, 3. Juni 2019

Wurzeln in Deutschland Nürnbergs Rylan Schwartz: „Ich bin stolz auf meinen Bruder" – Mitfiebern mit Blues-Angreifer Jaden im Stanley-Cup-Finale

Rylan Schwartz
Foto: City-Press

Das Stanley-Cup-Finale 2019 findet ohne deutsche Beteiligung statt. Bei den St. Louis Blues aber spielt mit Jaden Schwartz (26) ein Stürmer, der deutsche Wurzeln hat. Und einen Bruder mit deutschem Pass: Rylan Schwartz (29) spielt in der DEL und fiebert momentan in Nordamerika mit seinem kleinen Bruder mit.

"Es ist ziemlich spannend zu sehen, dass mein Bruder so weit gekommen ist", sagt Rylan Schwartz. "Als ich hierhergekommen bin, dachte ich, dass ich nur ein paar Tage bleiben würde, jetzt sind es schon 30. Es sind viele Freunde und Familie in der Stadt. Alles ist sehr aufregend."

Rylans Saison ist seit Mitte März beendet. Der Stürmer scheiterte mit den Fischtown Pinguins Bremerhaven in der ersten Playoff-Runde an seinem künftigen Arbeitgeber, den Thomas Sabo Ice Tigers. Seitdem fiebert er vor dem Fernseher und bei den Blues-Heimspielen auch live mit seinem Bruder mit. "Ich bin eigentlich ziemlich ruhig auf der Tribüne. Natürlich bin ich wegen ihm auch ein bisschen nervös, denn ich weiß, was er durchstehen musste, um hierher zu kommen. Für ihn ist das hier keine Party, sondern seine Arbeit. Ich bin stolz auf ihn und bin gespannt, wie er den Rest der Playoffs spielt."

Christian Rupp

Die komplette Story über die Schwartz-Brüder Rylan und Jaden finden Sie in unserer neuen Printausgabe, welche ab Dienstag, den 04. Juni im Zeitschriftenhandel erhältlich ist oder in unserem Onlineshop bestellt werden kann!


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 15 Stunden
  • Trainer Franz Sturm wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei den EV Lindau Islanders nicht verlängern. Wie der Süd-Oberligist mitteilte, will sich der 57-jährige Österreicher aus persönlichen Gründen verändern. Sturm ist seit Oktober 2019 Trainer des EVL.
  • vor 18 Stunden
  • Angreifer Igor Bacek hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians um ein Jahr verlängert und geht damit in seine vierte Saison für den Nord-Oberligisten. In der Spielzeit 2019/20 kam der 34-jährige Deutsch-Slowake bisher zu 33 Einsätzen (zwölf Tore, 24 Assists) für die Niedersachsen.
  • gestern
  • Marcel Weise von den TecArt Black Dragons Erfurt (Oberliga Nord) wird nach der Saison seine aktive Karriere beenden. Der gebürtige Erfurter bestritt über 500 Partien für seinen Heimatverein. In der laufenden Spielzeit kommt der 34-jährige Angreifer bis dato zu 39 Einsätzen (zwei Tore, elf Assists).
  • vor 2 Tagen
  • Philip Kuschel (Lausitzer Füchse) wurde am 16.02.2020 vom Hauptschiedsrichter wegen eines Checks gegen das Knie mit einer großen plus Spieldauerdisziplinarstrafe belegt. Der Disziplinarausschuss hält die Sperre von einem Spiel in Verbindung mit einer Geldstrafe für angemessen.
  • vor 3 Tagen
  • Die Schwenninger und Ilpo Kauhanen beenden die Zusammenarbeit zum Saisonende. Kauhanen war fünf Jahre Torwarttrainer bei den Wild Wings.
  • [mehr]

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige