Anzeige
Anzeige
Freitag, 14. Juni 2019

Neffe von Otto Sykora „Aussicht auf längerfristiges Engagement“ – Fischtown Pinguins Bremerhaven verpflichten Tomas Sykora

Tomas Sykora stattete seiner neuen sportlichen Heimat mit Lebensgefährtin Paula Durcovà bereits einen ersten Besuch ab.
Foto: Fischtown Pinguins

Die Fischtown Pinguins haben ihre letzte offene Angreiferposition im Kader für die neuen Saison mit Tomas Sykora besetzt. Der im slowakischen Bratislava geborene Außenstürmer mit deutschem Pass kommt vom polnischen Erstligisten GKS Tychy, mit dem er im April seinen zweiten Meistertitel in Polen feiern durfte. Mit Bremerhavens heutigem Co-Trainer Andrew McPherson als Mitspieler holte die Neuverpflichtung 2016/17 den Meistertitel nach Krakau. Der 28-Jährige ist der Neffe von Otto Sykora, der von 1989 bis 1991 in Frankfurt und von 1991 bis 1997 in Nürnberg aktiv war und 1994/95 gemeinsam mit Pinguins-Coach Thomas Popiesch auf dem Eis stand.

Während seiner Zeit im östlichen Nachbarland Deutschlands kam der 1,90 Meter große und 87 Kilogramm schwere Offensivakteur in 119 Spielen auf 118 Scorer-Punkte. 2018/19 verbuchte er in 55 Partien 33 Treffer und 23 Vorlagen. Seine 27 Torerfolge in der Hauptrunde waren ligaweiter Top-Wert. Zudem kann Sykora noch auf die Erfahrung aus zwölf CHL-Spielen für Krakau und Tychy zurückblicken (drei Treffer, vier Vorlagen).

Team-Manager Alfred Prey zeigt sich überzeugt vom Neuzugang: "Dieser Transfer wird uns mit Sicherheit mehr Durchschlagskraft und Breite verleihen. Natürlich hoffen wir, dass Tomas seine Torgefährlichkeit auch in der DEL unter Beweis stellen kann."

Tomas Sykora kommentiert seine nächste Karrierestation wie folgt: "Natürlich freue ich mich auf einen Wechsel in eine der Top-Ligen Europas. Die Verhandlungen mit dem Club waren mehr als überzeugend. Beeindruckt hat mich vor allen Dingen das persönliche Werben und die Aussicht auf ein längerfristiges Engagement. Ich will hier mithelfen, etwas Positives zu kreieren und werde alles für den Erfolg der Mannschaft tun."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 6 Stunden
  • Die Bayreuth Tigers haben ihr erstes Testspiel der Saisonvorbereitung gegen den tschechischen Zweitligisten HC Banik Sokolov vor heimischem Publikum mit 2:5 verloren. Die Treffer für den DEL2-Club durch Ville Järveläinen und Michal Bartosch fielen beide bereits im ersten Drittel.
  • vor 7 Stunden
  • Die EXA IceFighters Leipzig haben den Abgang von Niklas Hildebrand bekannt gegeben. Wohin es den 24-jährigen Angreifer zieht, ist bis dato noch offen. In der Saison 2018/19 kam der gebürtige Mannheimer zu 51 Einsätzen für den Nord-Oberligisten (15 Tore, 17 Assists).
  • vor 12 Stunden
  • Das deutsche U16-Nationalteam hat sein zweites Spiel beim 4-Nationen-Turnier in Zell am See (Österreich) verloren. Die Mannschaft von U16-Bundestrainer Thomas Schädler unterlag Weißrussland mit 4:8 (1:1, 0:4, 3:3). Im Abschlussspiel trifft das U16-Nationalteam am Freitag um 13 Uhr auf den Gastgeber.
  • vor 12 Stunden
  • Die deutsche U18 Frauen-Nationalmannschaft hat die erste Partie beim 4-Nationen-Turnier im japanischen Tomakomai gewonnen. Die Mannschaft von U18 Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch besiegte die Schweiz mit 4:1 (1:0, 2:1, 1:0).
  • vor 15 Stunden
  • Mike Zalewski verlässt die DEL nach zwei Jahren und steht in der kommenden Saison für die Vienna Capitals in der EBEL auf dem Eis. Für die Straubing Tigers sowie die Kölner Haie bestritt der 27-jährige US-Amerikaner insgesamt 106 DEL-Spiele (20 Tore, 32 Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige