Anzeige
Anzeige
Dienstag, 30. März 2021

PENNY DEL am Dienstag Straubing und Augsburg gewinnen deutlich, Schwenningen gleicht spät aus und siegt in der Overtime, Mannheim souverän

Hartumkämpft wie dieser Zweikampf war das ganze Spiel zwischen Schwenningen und Iserlohn.
Foto: imago images/Eibner

Vier weitere Nord-Süd-Duelle standen an diesem Spieltag in der PENNY DEL auf dem Programm. Im Fernduell um die Playoff-Plätze in beiden Staffeln gewannen Straubing und Augsburg in der regulären Spielzeit und holten so wichtige drei Punkte im Kampf um Platz vier.

Diesen 4. Tabellenplatz verteidigten die Schwenninger Wild Wings nach dem 3:2-Heimsieg nach Verlängerung gegen die Iserlohn Roosters. Dabei drehten die Roosters im Mitteldrittel einen 0:1-Rückstand und gingen mit einer 2:1-Führung ins Schlussdrittel. In diesem sahen sie lange wie der Sieger aus, ehe Tylor Spink 40 Sekunden vor dem Ende noch der Ausgleichstreffer gelang. In der Verlängerung erzielte Tyson Spink das Siegtor für die Wild Wings.

Die Spiele vom Dienstag im Stenogramm (4 Einträge)

 

Ein nahezu perfektes Auswärtsspiel zeigten die Straubing Tigers in Bremerhaven. Der Straubinger Angreifer Kael Mouillierat traf im ersten Drittel zunächst in Überzahl und fünf Minuten später in Unterzahl zu einer 2:0-Führung. Antoine Laganiere im Mitteldrittel und Sven Ziegler fünf Minuten vor dem Ende waren die weiteren Torschützen beim 4:0-Sieg. Tigers-Torhüter Sebastian Vogl entschärfte alle Schüsse der Gastgeber und blieb ohne Gegentor.

Genauso wichtig wie der Auswärtssieg der Tigers, waren die drei Punkte von Augsburg, die in Wolfsburg mit 4:1 gewannen. David Stieler traf doppelt für die Panther und sorgte so für gute Laune beim AEV. Wolfsburg war zwar die aktivere Mannschaft, scheiterte aber, bis auf einmal, am starken Markus Keller im Augsburger Tor.

Einen souveränen 3:0-Heimsieg erspielten sich die Adler Mannheim gegen die Düsseldorfer EG. Bereits nach 13 Sekunden brachte Ben Smith die Adler in Führung und führte sein Team damit früh auf die Siegerstraße. Dennis Endras im Mannheimer Tor verlebte einen insgesamt ruhigen Abend gegen oft zu ungefährliche DEG-Angreifer und blieb am Ende ohne Gegentor.

Frank Gantert


Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat am Donnerstag ihr zweites Testspiel binnen 24 Stunden in Füssen gegen Österreich mit 2:3 nach Verlängerung verloren. Für die DEB-Auswahl, die am Vortag noch mit 5:1 erfolgreich war, trafen Nicola Eisenschmid sowie Bernadette Karpf.
  • vor 19 Stunden
  • Angreifer Dennis Thielsch (34) wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils Weiden auf dem Eis stehen. Den Süd-Oberligisten verlassen hat hingegen Luca Endres. Der 22-jährige Torhüter kehrt aus beruflichen Gründen in seine oberbayerische Heimat zurück.
  • gestern
  • Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat am Mittwoch das erste von zwei Testspielen in Füssen gegen Österreich mit 5:1 (1:0, 1:1, 3:0) gewonnen. Die Treffer für das DEB-Team erzielten Andrea Lanzl, Laura Kluge, Nicola Eisenschmid, Tabea Botthof und Katarina Jobst-Smith.
  • gestern
  • Alex Großrubatscher hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC verlängert. Der 20-jährige Defender bestritt in der Saison 2020/21 alle 35 Liga-Partien für den Süd-Oberligisten und verzeichnete dabei 14 Scorer-Punkte (drei Tore, elf Assists).
  • gestern
  • Hauptschiedsrichter André Schrader sowie Linienrichter Jonas Merten sind vom Eishockey-Weltverband IIHF als deutsche Unparteiischen-Vertreter für die bevorstehende A-Weltmeisterschaft in der lettischen Hauptstadt Riga (21. Mai bis 06. Juni) nominiert worden.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige