Anzeige
Anzeige
Sonntag, 5. September 2021

Die Champions Hockey League am Sonntag Bremerhaven klettert mit 2:1-Heimerfolg über Växjö an Tabellenspitze der Gruppe A – Eisbären Berlin nach Niederlage in Skelleftea fast raus

Angreifer Ross Mauermann (30) erzielte beim Heimerfolg über die Växjö Lakers das zwischenzeitliche 2:0 für die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Foto: City-Press

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Champions Hockey League die Tabellenführung der Gruppe A übernommen. Das Team von Head Coach Thomas Popiesch setzte sich am Sonntagabend vor knapp 2.000 Zuschauern in der heimischen Eisarena mit 2:1 gegen den amtierenden schwedischen Meister Växjö Lakers durch. Jan Urbas (4.) sowie Ross Mauermann (24.) trafen für die Fischtown Pinguins, deren Goalie Maximilian Franzreb eine starke Leistung zeigte und 36 Schüsse parierte. Lediglich ein Powerplay-Direktschuss von Olle Lycksell (27.) bezwang den Neuzugang von den Tölzer Löwen, mehr als das Anschlusstor sprang für die Lakers allerdings nicht heraus.

Die deutschen Matches in der Statistik (2 Einträge)

 


Die Eisbären aus Berlin egalisierten unterdessen bei Skelleftea AIK zwischen der 25. und der 34. Spielminute einen zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand, unterlagen den Schweden letztlich aber dennoch mit 3:5. Der deutsche Meister wartet somit weiterhin auf seinen ersten Sieg der laufenden CHL-Saison und hat nur noch mit zwei Dreiern in den beiden abschließenden Vorrundenmatches gegen den HC Lugano eine minimale Achtelfinalchance. Für Skelleftea punkteten derweil unter anderem die deutschen Nationalstürmer Stefan Loibl (ein Tor, ein Assist) und Tom Kühnhackl (eine Vorlage).

Die CHL-Resultate vom Sonntag in der Übersicht (1 Einträge)

 

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Tagen
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor 2 Tagen
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • vor 3 Tagen
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • vor 3 Tagen
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
  • vor 3 Tagen
  • Derek Lalonde wird Nachfolger von Jeff Blashill als Head Coach der Detroit Red Wings (um Moritz Seider). Der 49-jährige US-Amerikaner arbeitete zuletzt vier Jahre als Assistenztrainer der Tampa Bay Lightning.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige