Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 30. Juni 2022

Personalien aus der PENNY DEL Regin wechselt nach Berlin, Frankfurt bestätigt Sezemsky-Verpflichtung, Samuelsson nach Bremerhaven

Angreifer Peter Regin führte die dänische Nationalmannschaft als Kapitän zu Erfolgen bei Olympia 2022. Auch bei der WM war er für sein Heimatland im Einsatz.
Foto: IMAGO / Lehtikuva

Update (15.00 Uhr). Die Eisbären Berlin haben ihren bereits stark besetzten Sturm weiter verstärkt: Peter Regin hat für die kommende Saison zugesagt. Der dänische Angreifer kommt vom Schweizer Erstligisten HC Ambrì-Piotta (41 Spiele, 23 Punkte).

Die Eisbären haben ja mit dänischen Stürmer erstklassige Erfahrungen gemacht: Mads Christensen (2010-2014) und Frans Nielsen (2021/22) trugen entscheidend zu Titelgewinnen bei. Regin (36) ist, wie der inzwischen zurückgetretene Nielsen, ein routinierter, international erfahrener Mittelstürmer und gibt zur Verpflichtung den dritten Meistertitel in Serie für Berlin als Zielvorgabe aus. Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer sagt über Regin: „Ein Spieler seiner Klasse ist nicht nur eine Bereicherung für uns, sondern auch für die gesamte Liga. Peter ist ein Top-Center, mit umfangreicher Erfahrung und großer Qualität." Er sieht Regin, zuletzt Kapitän der dänischen Nationalmannschaft, als einen Schlüsselspieler in seiner Mannschaft an. Der Titelverteidiger hat nach der Verpflichtung des NHL- und KHL-erfahrenen Centers nach aktuellem Stand 16 Stürmer unter Vertrag und zudem bereits neun Ausländerstellen vergeben.

Unterdessen haben die Iserlohn Roosters die von Eishockey NEWS schon vor einiger Zeit vermeldete Vertragsauflösung mit Simon Sezemsky bestätigt. Der Defender war im Sommer 2021 für viel Geld von Augsburg weggelockt worden, konnte bei den Roosters die (hohen) Erwartungen aber nie erfüllen. Sezemsky versucht nun sein Glück bei DEL-Aufsteiger Frankfurt. Die Löwen bestätigten die Verpflichtung des Verteidigers ebenfalls am Donnerstag. "Wir freuen uns, dass wir mit Simon einen der wenigen deutschen Powerplay-Verteidiger für uns gewinnen konnten“, wird Löwen-Sportdirektor Franz Fritzmeier in der offiziellen Pressemitteilung des Clubs zitiert.

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven lotsen Defensivverteidiger Philip Samuelsson nach Deutschand. Der 30-jährige Schwede spielte zuletzt für IK Oskarshamn in der SHL. Bei 61 Einsätzen sammelte der Linksschütze drei Tore und neun Vorlagen. Bis 2019 spielte der Sohn des langjährigen NHL-Spielers Ulf Samuelsson ausschließlich in Nordamerika. Manager Alfed Prey: „Wir haben uns intensiv mit der Personalie beschäftigt und mit einer Menge Leute gesprochen, wir sind uns sicher, hier die richtige Entscheidung getroffen zu haben.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Die U17-Nationalmannschaft hat beim 5-Nationen-Turnier in Colorado Springs den ersten Sieg gelandet, ein 5:4 gegen die Schweiz.Die Tore für das Team um Cheftrainer Philip Kipp erzielten Schütz (2), Bickel, Hofverberg und Merkl.
  • vor 17 Stunden
  • Die Dinsklaken Kobras haben sich aus der Regionalliga West zurückgezogen. Das berichtet die NRZ. Ligenleiter Manfred Lang sagte, dass das Team – falls es nur eine Spielpause mache – kommende Saison bei Zustimmung der anderen Vereine wieder in der Regionalliga West spielen könne.
  • gestern
  • Daniel Pietta vom ERC Ingolstadt verpasst den Saisonstart der PENNY DEL. Wie die Oberbayern am Donnerstagnachmittag mitteilten, hat sich der deutsche Nationalstürmer im Training eine Unterkörperverletzung zugezogen. Diese zwingt den 35-Jährigen voraussichtlich zu einer sechs- bis achtwöchigen Pause.
  • gestern
  • Die Spielstätte der Hannover Scorpions hat einen neuen Namenssponsor: Der Nord-Oberligist bestreitet seine Heimpartien ab dem 01. September in der ARS Arena. Bei der ARS GmbH handelt es sich um ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Abfall- und Rohstoffrecycling.
  • gestern
  • Feodor Boiarchinov fällt den Selber Wölfen für die kommende DEL2-Saison aus. Der 29-jährige Stürmer unterzog sich wegen einer Verletzung aus der alten Saison erneut einer Schulteroperation, weshalb er rund sechs bis acht Monate nicht einsatzbereit ist.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige