Anzeige
Anzeige
Dienstag, 22. November 2022

Verbleib beim Erstligisten Markus Vikingstad unterzeichnet bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven einen neuen Zweijahresvertrag

Markus Vikingstad (Nummer 37) stürmt mindestens bis zum Ende der Saison 2024/25 für die Fischtown Pinguins Bremerhaven.
Foto: imago images/Eibner-Pressefoto/Sven Lägler

Markus Vikingstad wird auch in den kommenden beiden Spielzeiten für die Fischtown Pinguins auf dem Eis stehen. Wie der Club aus der PENNY DEL am Dienstag mitteilte, hat der Norweger seinen Vertrag in Bremerhaven um zwei Jahre verlängert. Der 23-jährige Angreifer wechselte im Sommer 2021 von den Stavanger Oilers aus seinem Heimatland zu den Nordseestädtern und bestritt bis dato 81 DEL-Spiele. Dabei erzielte er zehn Treffer und lieferte 14 Assists.

Bremerhavens Trainer Thomas Popiesch sagte zum Verbleib des norwegischen Nationalspielers: „Markus ist ein wirklich talentierter Spieler, der sich in unserer Mannschaft wirklich toll entwickelt hat. Er wird auch weiterhin alle Unterstützung bekommen, um die nächsten Schritte in seiner Karriere zu machen und wir sind uns sicher, dass er diese auch nutzen wird.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 8 Stunden
  • NHL am Sonntag: Los Angeles - Ottawa 2:3 n.V. (Stützle: zwei Assists), San Jose - Vancouver 3:4 n.V. (Sharks ohne den verletzten Sturm), Anaheim - Seattle 4:5 (Grubauer bei Kraken nur Backup), Chicago - Winnipeg 2:7, Minnesota - Arizona 4:3.
  • vor 2 Tagen
  • Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben am Samstag den Tryout-Vertrag mit Torhüter Brandon Halverson nach eigenen Angaben beendet und wollen zeitnah eine (andere) Lösung für ihr Torhüterproblem (Stammgoalie Maxwell will den Club verlassen) vorstellen.
  • vor 2 Tagen
  • Der EHC Klostersee und Kontingenspieler Joseph Leonidas trennen sich. Weder für den Verein noch für den Offensivverteidiger (elf Spiele, sieben Punkte) habe es gepasst, teilt das Kellerkind der Oberliga Süd mit.
  • vor 2 Tagen
  • Yuma Grimm (19) von der Straubing Tigers, zuletzt für DEL2-Team EV Landshut im Einsatz, geht ab sofort per Förderlizenz für Oberligist Passau Black Hawks auf Torjagd.
  • vor 2 Tagen
  • Die Champions Hockey League hat ihren Spielkalender für das Viertelfinale bekannt gegeben. Demnach haben zuerst Rögle BK, Lulea Hockey und Skelleftea AIK (alle Schweden) am Nikolaustag und Mountfield HK (Tschechien) am 7.12. Heimrecht. In der Woche drauf steigen die Rückspiele.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige