Anzeige
Anzeige
Montag, 2. Januar 2023

SVE reagiert auf Nachfragen: Spielervereinigung erklärt zum U23-Debattenbeitrag: "Der erste Schritt zur Lösung ist zu erkennen, dass die Regelung nicht perfekt ist"

Moritz Müller, Kapitän der Kölner Haie und erster Vorsitzender der SVE.
Foto: IMAGO / Beautiful Sports

Die Spielervereinigung SVE hat am Montagmittag in einer Mitteilung auf ihrer Homepage auf Fragen von Eishockey NEWS und Fans zur kurz vor dem Jahreswechsel veröffentlichten Erhebung zum Thema U23-Regel in der PENNY DEL reagiert. Darin teilt die SVE unter anderem nochmals mit, dass sie darauf hofft, „dass eine inhaltliche und konstruktive Debatte um die U23-Regelung entsteht.“ Auch die Meinung der Fans sei der Spielervereinigung dabei wichtig: "In den Kommentaren bei Instagram sind viele spannende Gedankengänge und Ideen zu lesen, die wir gerne in unserer weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema berücksichtigen."

Zu den Zahlen hinter der Veröffentlichung vom Jahresende 2022 erklärte die SVE nun, dass 105 Spieler an der Umfrage zur U23-Regel teilgenommen haben: "Dass über 100 Spieler ihre Meinung zur U23-Regel aktiv kommunizieren, ist ein weiterer Indikator, wie wichtig die Debatte ist. Das Thema bewegt die Spieler." Zur Zusammensetzung der Teilnehmerschaft wird veröffentlicht: "Es haben vermehrt Ü23-Spieler an der Umfrage teilgenommen. 95 Prozent der Teilnehmer waren DEL-Spieler."

Auf die Nachfrage, warum im Report der SVE keine Lösungsansätze – wie zum Beispiel eine Reduzierung der Kontingentstellen oder eine konkrete Abschwächung der U23-Regel – präsentiert wurden, erklärt die SVE: "Weil wir an einer faktenbasierten und sachlichen Debatte interessiert sind und gemeinschaftlich die beste Lösung für das deutsche Eishockey finden wollen. Solange nicht bei allen Akteuren die von uns identifizierte und prognostizierte Problemlage geteilt wird, macht eine Präsentation eines Lösungsansatzes ohnehin keinen Sinn. Der erste Schritt zur Lösung ist es unserer Meinung zu erkennen, dass die Regel nicht perfekt ist und Fallstricke hat."

Erneut ohne konkrete Ziele oder Wünsche zu nennen, hofft die Spielervereinigung SVE, durch ihren Debattenbeitrag "das Thema wieder intensiver aufnehmen, noch tiefer in Zahlen schauen und Optionen besprechen" zu können. Die ausführlichen Antworten auf die Nachfragen von Eishockey NEWS und der Fans über Social Media finden Sie hier auf der Seite der SVE.


Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Silvan Heiß bleibt beim Deggendorfer SC. Der Verteidiger verlängerte seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten gleich um drei Jahre. In der Hauptrunde erzielte der 27-Jährige in dieser Saison ein Tor und bereitete elf Treffer vor.
  • vor 18 Stunden
  • Stürmer Elias Pettersson hat einen langfristigen Vertrag bei den Vancouver Canucks (NHL) unterschrieben. Der neue Kontrakt läuft ab der kommenden Saison und bis 2032, das Jahresgehalt liegt dann bei 11,6 Millionen US-Dollar.
  • vor 18 Stunden
  • Der Disziplinarausschuss der PENNY DEL hat gegen Nicholas B. Jensen (Bremerhaven) und Max Renner (Augsburg) Geldstrafen ausgesprochen. Beide Spieler hatten sich am Freitag nach Drittelende in bereits bestehende Auseinandersetzung eingemischt.
  • vor 18 Stunden
  • Kaufbeurens Stürmer Max Oswald wird nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe beim DEL2-Spiel in Freiburg am Freitag nicht gesperrt. Der Disziplinarausschuss hat das Ermittlungsverfahren eingestellt.
  • gestern
  • Dominik Meisinger hat seinen Vertrag bei den ECDC Memmingen Indians um ein weiteres Jahr verlängert. Der 30-jährige Allrounder, der die Playoffs verletzungsbedingt verpassen wird, verzeichnete in der laufenden Saison bei 42 Einsätzen 31 Scorer-Punkte (18 Tore, 13 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige