Anzeige
Anzeige
Dienstag, 27. September 2022

PENNY DEL am Dienstag Fünfter Sieg für Bremerhaven, Nürnberg und Wolfsburg gewinnen ihre Heimspiele, Düsseldorf triumphiert in Bietigheim

Kampfbetont war die Partie zwischen Bietigheim und Düsseldorf. Hier hebt Evan Jasper im Duell mit Düsseldorfs Bernhard Ebner ab.
Foto: IMAGO/Pressefoto Baumann

Mit einem auf Dienstag und Mittwoch verteilten Spieltag setzte die PENNY DEL ihre Punktehatz fort. Als einziges Team der Liga bleibt dabei Bremerhaven weiterhin ungeschlagen. Zu einem Heimsieg kam Wolfsburg gegen Augsburg, während die DEG in Bietigheim nach Penalty-Schießen gewinnen konnte. Im vierten Spiel des Abends drehten die Nürnberg Ice Tigers einen 0:2-Rückstand und gewannen mit 3:2 gegen starke Löwen Frankfurt.

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven gewannen auch ihr fünftes Ligaspiel in der PENNY DEL – und bleiben somit Tabellenführer. Gegen die Iserlohn Roosters gewannen die Gastgeber, dank eines fulminanten Schlussdrittels, mit 5:3. Nach 40 Minuten hatten Roosters noch mit 3:2 geführt, ehe die Nordseestädter das Match drehten. Angreifer Christian Wejse traf vor über 3.000 Zuschauern doppelt für Bremerhaven.

Eine beeindruckende Leistung über 35 Minuten lang boten die Löwen Frankfurt bei den Nürnberg Ice Tigers. Bereits nach dem ersten Drittel führte der Aufsteiger mit 2:0, dominierte die Partie und war dem dritten Treffer deutlich näher als Nürnberg dem Anschlusstor. Überraschend verkürzten die Ice Tigers dann dennoch kurz vor dem Ende des Mitteldrittels und sorgten so für spannende letzte 20 Minuten. In denen drehte Nürnberg die Partie durch zwei Tore von Daniel Schmölz zum 3:2, weil die Löwen zu passiv agierten und die Ice Tigers deutlich besser spielten. Für eine unschöne Aktion sorgte Nürnbergs Blake Parlett, der eine Matchstrafe kassierte.

Die Spiele vom Dienstag im Stenogramm (4 Einträge)

 

 

Am Ende knapp, aber insgesamt verdient sicherten sich die Grizzlys Wolfsburg gegen Augsburg drei Zähler. In Überzahl brachte Laurin Braun Wolfsburg in Führung, ehe Darren Archibald nach 32 Minuten auf 2:0 erhöhte. Der Anschlusstreffer von Sebastian Wännström, zwei Minuten vor dem Ende, kam zu spät. Die volle Punktzahl ging an die Niedersachsen.

DEG-Kapitän Alex Barta sicherte seiner Mannschaft in Bietigheim den Auswärtserfolg, weil er im Shootout als einziger den Puck über die Linie brachte. Zuvor erlebten 1.572 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Für Bietigheim war es der erste Punktgewinn der laufenden Saison, während die DEG bereits sieben Punkte auf der Habenseite hat.

Frank Gantert


Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Der SC Riessersee trennt sich mit sofortiger Wirkung von den Spielern Simon Gerstmeir und Lukas Koziol. Die gab der Club aus der Oberliga Süd am Donnerstag bekannt. Beide Verträge wurden aus unterschiedlichen Gründen in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.
  • vor 11 Stunden
  • Verteidiger Markus Jänichen beendet mit sofortiger Wirkung sein Engagement bei den HC Landsberg Riverkings in der Oberliga Süd. "Der Zeitpunkt ist natürlich mehr als ungünstig, leider ging es nicht anders", sagt der Lehrer, bei dem sich eine neue berufliche Situation ergeben hat.
  • vor 12 Stunden
  • Stürmer Jayden Schubert von den Hannover Indians wurde nachträglich für insgesamt drei Meisterschaftsspiele der Oberliga Nord vom DEB gesperrt.
  • vor 18 Stunden
  • Süd-Oberligist Passau Black Hawks hat die Verträge mit Levin Vöst und Jonas Franz aufgelöst. Für beide Spieler sei der Aufwand Oberliga-Eishockey zu spielen und gleichzeitig ihren Berufen nachzugehen, nicht mehr vereinbar gewesen, teilte der Club mit.
  • gestern
  • Bei Laura Kluge (ECDC Memmingen) ist eine alte Verletzung wieder aufgebrochen, weshalb sich die 26-jährige Angreiferin einer Operation unterziehen muss. Kluge wird rund sechs Monate ausfallen und damit auch der deutschen Frauen-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Kanada im April fehlen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige