Freitag, 7. Juli 2017

Vorabmeldungen bestätigt Travis Turnbull löst Vertrag in Köln auf und spielt künftig in Iserlohn

<p>Travis Turnbull spielt künftig in Iserlohn. Foto: City-Press</p>

Travis Turnbull spielt künftig in Iserlohn. Foto: City-Press

Die Iserlohn Roosters haben am Freitag Vorabmeldungen diverser Medien bestätigt, wonach der ehemaliger Kölner Travis Turnbull künftig am Seilersee spielen wird. Nach Angaben des DEL-Clubs ist der Vertrag bei den Haien aufgelöst worden. Für Köln kam der US-Amerikaner in der agelaufenen Spielzeit in 42 Spielen auf acht Tore und sechs Vorlagen. Der 31 Jahre alte Turnbull erhält bei den Roosters einen Ein-Jahres-Vertrag.

Iserlohns Manager Karsten Mende sagt über den Neuzugang, der vorher in der DEL auch schon für Düsseldorf und Ingolstadt im Einsatz war: "Travis ist ein hervorragender Zwei-Wege-Spieler, aggressiv vor dem gegnerischen Tor, mit guter Übersicht und Spielverständnis. Er kann alle Positionen in der Offensive einnehmen. Über seine Qualität dürfte es in der Liga keine Zweifel geben."



Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Sam Povorozniouk ist ab sofort für die Kassel Huskies in der DEL2 spielberechtigt. Der US-Boy, Neuzugang vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport, war zuvor noch wegen einer Sperre in der finnsichen "Liiga" nicht spielberechtigt. Nun wurde die Sperre verkürzt.
  • vor 7 Stunden
  • Roman Pfennings (24) hat seinen Vertrag bei den Hannover Indians verlängert. In den bisherigen 39 Spielen kommt er auf 29 Scorer-Punkte, davon zehn Tore und 19 Vorlagen
  • vor 8 Stunden
  • Thomas Gauch (19) bleibt eine weitere Saison bei den Moskitos Essen. In 37 Spielen kam er auf sechs Vorlagen.
  • vor 23 Stunden
  • Der Weltverband IIHF hat die provisorischen Sperren gegen die beiden ukrainischen Nationalspieler Eduard Zakharchenko und Vladimir Varivoda, die im Rahmen der Division-IA-WM 2017 in einen geplanten Wettbetrug involviert gewesen sein sollen, aus Mangel an Beweisen vorerst wieder aufgehoben.
  • vor 23 Stunden
  • Gute Nachricht für die Krefeld Pinguine: Laut Rheinischer Post hat der Aufsichtsrat der Seidenweberhaus GmbH (Betreiber der Arena) dem neuen Mietvertrag mit den Pinguinen bezüglich der Nutzung des Königpalastes zugestimmt. Die Unterschriften der jeweiligen Geschäftsführer sollen zeitnah folgen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.