Anzeige
Anzeige
Dienstag, 28. Mai 2019

Auf Wunsch von Tuomie Augsburger Panther holen Jamie Bartman als neuen Co-Trainer

Jamie Bartman wird bei den Augsburger Panthern neuer Co-Trainer. Foto: City-Press

Die Augsburger Panther haben einen neuen Co-Trainer. Zur Saison 2019/20 wird Jamie Bartman (56) Headcoach Tray Tuomie assistieren. Tuomie war auf den bisherigen Cheftrainer Mike Stewart gefolgt, der zu den Kölner Haien gewechselt war. Bartman war seit der Saison 2013/14 für Iserlohn in der DEL tätig.

Von November 2018 bis Ende der abgelaufenen Spielzeit fungierte der Deutsch-Kanadier als Cheftrainer der Roosters. Vor seiner Zeit am Seilersee war Bartman in der DEL bereits für den ERC Ingolstadt (2004 bis 2008) und die Frankfurt Lions (Saison 2008-09) im Einsatz.

Tuomie und Jamie Bartman kennen sich seit vielen Jahren persönlich. Für den ERV Schweinfurt und den REV Bremerhaven gingen die beiden in den 90er und 2000er-Jahren gemeinsam aufs Eis, ehe sie nach ihren Karriereenden ihre Trainerlaufbahnen starteten. "Ich musste nicht lange überlegen, als Tray mich kontaktiert hat. Wir pflegen seit unseren gemeinsamen Jahren einen guten Kontakt und habe sehr ähnliche Auffassungen von Eishockey. Zudem ist Augsburg eine Organisation, die sich in den vergangenen Jahren toll entwickelt hat. Ich freue mich, dass ich ab August meinen Teil zum Erfolg der Panther beitragen kann", so der neue Assistant Coach Jamie Bartman.

Tuomie sagt: "Jamie Bartman ist meine Wunschbesetzung zur Verstärkung unseres Trainerteams gewesen. Es ist von Vorteil, dass wir uns persönlich seit vielen Jahren gut kennen, menschlich auf einer Wellenlänge sind und in der Arbeit mit unseren Mannschaften auf dieselben Dinge Wert legen. Auch die Tatsache, dass Jamie schon elf Jahre in der DEL arbeitet und unsere Liga somit bestens kennt, hat klar für ihn gesprochen."


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Nach Andreas Druzhinin hat auch Danil Voskresenskij sein Tryout beim EHC Freiburg (DEL2) nicht bestanden. Aktuell werden mit Raphael Grünholz (zuletzt Lindau/OL) und Anton Seewald (Bad Kissingen/BYL) zwei weitere Cracks getestet.
  • vor 9 Stunden
  • Marc Kohl (27) bleibt bei den Rostock Piranhas. Der Defender verbuchte in der vergangenen Spielzeit 2018/19 bei insgesamt 41 Einsätzen für den Nord-Oberligisten 17 Scorer-Punkte (zwei Tore, 15 Assists). „In der neuen Saison wird er eine größere Rolle im Team bekommen", so Co-Trainer Tomas Kurka.
  • vor 9 Stunden
  • Nach zwei späten Gegentreffern hat das deutsche U17-Nationalteam am Freitagabend seine dritte Partie beim Fünf-Nationen-Turnier in Füssen trotz einer zweimaligen Führung gegen die Schweiz mit 3:5 (2:2, 1:1, 0:2) verloren. Haakon Hänelt traf für die DEB-Auswahl dabei doppelt.
  • gestern
  • Für das Winter Derby der DEL2 zwischen dem EC Bad Nauheim und den Löwen Frankfurt wurden 120 Tage vor dem Event bereits über 10.000 Tickets verkauft. Bei 20.500 Zuschauern ist das Fußballstadion in Offenbach ausverkauft.
  • gestern
  • Allrounder Gabriel Federolf wechselt innerhalb der Oberliga Süd vom SC Riessersee zum EV Lindau. Für die Werdenfelser kam der 23-Jährige in der vergangenen Saison in 40 Partien zu drei Treffern sowie acht Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige