Anzeige
Anzeige
Sonntag, 1. September 2019

DEL-Testspiel und Vorbereitungsturniere am Samstag Iserlohn und Krefeld ziehen beim Thialf-Cup ins Finale ein, Düsseldorf gewinnt Derby in Essen zweistellig, Nürnberg unterliegt Stavanger

In dieser Szene ging die Scheibe nicht ins Tor, am Ende gewann die DEG in Essen dennoch mit 10:0.
Foto: imago images / osnapix

Die Iserlohn Roosters und die Krefeld Pinguine bestreiten am Sonntag (17:00 Uhr) das Endspiel beim Thialf-Cup in Heerenveen (Niederlande). Während sich die Roosters am Samstag im Halbfinale mit 3:1 gegen Nord-Oberligist Tilburg durchsetzten, bezwangen die Pinguine aus Krefeld die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven mit 3:2. Ausgerechnet der Ex-Bremerhavener Jeremy Welsh schoss in der 53. Minute den Siegtreffer für Krefeld. Im Duell mit den Trappers kam Iserlohn nach einem 0:1-Rückstand zurück - Brody Sutter, Daniel Weiß und Tim Fleischer netzten für den DEL-Club, der sich gegen die wohl beste Oberliga-Mannschaft der letzten vier Jahre schwer tat, ein.

Beim Südtirol Summer Classic in Bozen verpassten die Thomas Sabo Ice Tigers durch eine 3:4-Niederlage im Penalty-Schießen gegen die Stavanger Oilers (Norwegen) den Finaleinzug. Im Shootout traf für die Ice Tigers nur Chris Brown, während für die Oilers Ex-DEL-Stürmer Mathias Trettenes, Markus Soberg und Nolan Zajac erfolgreich waren. Am Sonntag um 16 Uhr treffen die Nürnberger nun im Spiel um Platz drei auf Kladno, die Mannschaft von NHL-Legende Jaromir Jagr. Das Team aus Tschechien verlor bereits am Freitagabend das erste Halbfinale mit 3:7 gegen Gastgeber HC Bozen.

Im Derby zwischen Nord-Oberligist Essen und DEL-Club Düsseldorf war die DEG das deutlich überlegene Team und gewann schlussendlich mit 1:0 am Westbahnhof. Hendrik Hane und Mathias Niederberger teilten sich die Arbeit im DEG-Gehäuse und hielten beide ihren Kasten sauber. Neuzugang Luke Adam erzielte einen Hattrick plus Vorlage für die Düsseldorfer. Reid Gardner und Victor Svensson trafen je doppelt für die Mannschaft von Harold Kreis.

Sebastian Groß

Die Ergebnisse vom Samstag in der Übersicht: (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 5 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige