Anzeige
Anzeige
Freitag, 28. Februar 2020

Torhüter bleibt langfristig Andreas Jenike verlängert Vertrag bei den Iserlohn Roosters vorzeitig bis 2024

Goalie Andreas Jenike sieht seine Zukunft zumindest bis 2024 bei den Iserlohn Roosters.
Foto: City-Press

Goalie Andreas Jenike, ohnehin noch mit einem Vertrag bis Sommer 2021 ausgestattet, hat bei den Iserlohn Roosters ein neues Arbeitspapier bis 2024 unterzeichnet. Das gab der derzeitige 13. der DEL vor der 2:3-Heimniederlage gegen die Kölner Haie am Freitagabend bekannt. Der 31-Jährige war vor der laufenden Spielzeit nach zehn Jahren an den Seilersee zurückgekehrt und ist mit momentan rund 92,6 Prozent Fangquote drittbester DEL-Goalie in dieser Rubrik.

„Es ist klar, dass diese verhältnismäßig lange Laufzeit in unserer Branche nicht unbedingt üblich ist, aber wenn mich jemand für seine Sache gewinnt, stehe ich auch voll dahinter. Und das ist hier bei den Roosters definitiv der Fall“, sagt der gebürtige Hamburger selbst zu seiner frühzeitigen Vertragsverlängerung bei den Sauerländern, für die er 2008/09 zwar im DEL-Kader aufgeführt worden war, jedoch kein Spiel absolviert hatte. Über die damals drittklassigen Tölzer Löwen sollte ihm der Sprung ins deutsche Oberhaus 2011/12 schließlich bei den Thomas Sabo Ice Tigers gelingen, für die Jenike bis 2019 auflief.

„Andy ist ein hervorragender Torhüter und ein hochprofessioneller Profi-Sportler. Er hat sich vom ersten Tag an in allen Bereichen eingebracht, weshalb wir ihn unbedingt langfristig binden wollen. Wir haben mit Andy jemanden gefunden, der den Verein hervorragend repräsentiert und vom Typ her auch in der Lage ist, junge Spieler, die auch in Zukunft elementarer Teil unseres Konzeptes sind, anzuleiten und an ihrer Weiterentwicklung zu arbeiten“, erklärte der Sportliche Leiter der Roosters, Christian Hommel.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 35 Minuten
  • Mathias Eisenblätter wird dritter Gesellschafter bei den Westsachsen und ergänzt somit das Team um Jens Tützer und Ronny Bauer. „Ich engagiere mich bei den Eispiraten nicht aus einem fantypischen oder emotionalem Hintergrund. Für mich steht vorrangig die Standorterhaltung“, so Eisenblätter.
  • gestern
  • Die Starbulls Rosenheim haben den Vertrag mit Junioren-Nationalspieler Kevin Slezak (19) verlängert. Der Angreifer wurde kürzlich zum Rookie des Jahres in der Oberliga Süd gewählt und kam in der vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 in 33 Partien auf zwölf Tore sowie elf Vorlagen.
  • vor 3 Tagen
  • Angreifer Robert Kneisler erhält einen DEL2-Fördervertrag und wird somit weiterhin für die Bietigheim Steelers auf dem Eis stehen. Das 18-jährige Eigengewächs bestritt bis dato insgesamt 69 Zweitligapartien für die Steelers und verzeichnete dabei zwei Scorer-Punkte (ein Tor, ein Assist).
  • vor 3 Tagen
  • Florian Krumpe verteidigt auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim (Oberliga Süd). In der Spielzeit 2019/20 bestritt das Rosenheimer Eigengewächs 41 Oberligaspiele für die Grün-Weißen (ein Tore, zehn Assists).
  • vor 4 Tagen
  • Die Hannover Indians haben zwei Abgänge bekannt gegeben. Wie die Niedersachsen mitteilten, werden Torhüter Philip Lehr und Angreifer Roman Pfennings (steht offenbar vor einem Wechsel zum Lokalrivalen Hannover Scorpions) zukünftig nicht mehr für den Nord-Oberligisten auf dem Eis stehen.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige