Anzeige
Anzeige
Dienstag, 30. März 2021

PENNY DEL am Dienstag Fernduell zwischen Schwenningen und Straubing geht in die nächste Runde – Wolfsburg erwartet Augsburg, Mannheim die DEG

Kael Mouillierat und die Straubing Tigers treffen am Dienstagabend erneut auf die Fischtown Pinguins (Torhüter Tomas Pöpperle) – diesmal in Bremerhaven.
Foto: IMAGO / Stefan Ritzinger

Vier weitere Nord-Süd-Duelle stehen am Dienstagabend in der PENNY DEL auf dem Programm. Das Rennen um die Playoff-Plätze in beiden Staffeln geht in die entscheidende Phase. Im Süden kommt es erneut zum Fernduell zwischen Schwenningen und Straubing. Während die Wild Wings Iserlohn zu Gast haben, stehen die Tigers vor der hohen Hürde in Bremerhaven. In Wolfsburg treffen zwei Gewinnerteams vom Sonntag aufeinander. Im späten Spiel erwartet Süd-Primus Mannheim die Düsseldorfer EG, die ebenfalls jeden Zähler im Rennen um einen Top-Vier-Platz in der Gruppe Nord bitter nötig hat.


DIE PAARUNGEN IM ÜBERBLICK:

Dienstag, 30. März, 18.30 Uhr:
Grizzlys Wolfsburg – Augsburger Panther

SITUATION: Für Augsburg – Sechster der Süd-Staffel – ist jedes ausstehende Spiel ein Endspiel, denn die Konkurrenz um Platz vier im Süden aus Schwenningen und Straubing sammelt ebenfalls fleißig Punkte. Wolfsburg hingegen ist in der Rolle des Gejagten; und kam dabei zuletzt zu einem wichtigen 3:1-Erfolg in Ingolstadt.
PERSONAL: Augsburg musste zuletzt neben Torhüter Olivier Roy auch auf Verteidiger Wade Bergman und Stürmer Adam Payerl verzichten - dazu fällt Alex Lambacher bis Saisonende aus. Bei den Grizzlys fehlen der langzeitverletzte Ryan Button in der Defensive sowie die Stürmer Garrett Festerling und Fabio Pfohl (Handoperation – Saisonende).
STATISTIK: Wenn die Panther in Wolfsburg zu Gast sind, ist Spannung garantiert. Bei sechs der jüngsten acht Gastspiele der Augsburger in Niedersachsen machte nur ein Tor den Unterschied aus.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1,91 | 4,20 | 3,07

Dienstag, 30. März, 18.30 Uhr:
Schwenninger Wild Wings – Iserlohn Roosters

SITUATION: Die Schwarzwälder wollen dem 3:2-Overtimeerfolg über Düsseldorf am Montag den nächsten Heimsieg folgen lassen. Zeitgleich wird man ein Auge darauf haben, wie sich Verfolger Straubing in Bremerhaven schlägt. Für die Gäste aus Iserlohn zählt in der Gruppe Nord ebenso jeder Punkt im Kampf um einen Platz unter den Top Vier.
ZITAT: „Es ist immer hart, ein Spiel auf diese Weise zu verlieren, aber wir können für das Spiel gegen Schwenningen Einiges mitnehmen“, sagte Roosters-Torschütze Griffin Reinhart nach der unglücklichen 1:2-Pleite seiner Mannschaft am Montagabend in den letzten Sekunden der Verlängerung in Mannheim.
STATISTIK: Fünf der vergangenen sieben Duelle in Schwenningen gingen an die Wild Wings.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1,91 | 4,40 | 3,00

Dienstag, 30. März, 18.30 Uhr:
Fischtown Pinguins – Straubing Tigers

SITUATION: Bremerhaven hat auch nach der 1:3-Pleite in Nürnberg am Sonntag den zweiten Platz der Gruppe Nord mehr als nur sicher – mit reichlich Vorsprung auf die Verfolger, aber auch mit deutlichem Rückstand auf Spitzenreiter Berlin. Straubing hingegen ist weiter auf der Jagd nach Platz vier im Süden – und musste zuletzt im vierten Nord-Süd-Duell zu Hause gegen Berlin (ebenfalls 1:3) die erste Pleite einstecken.
PERSONAL: Bei den Tigers kehrte kürzlich Nick Latta zurück ins Aufgebot und sorgte so zumindest für etwas Entspannung in der besonders offensiv angespannten Personalsituation.
STATISTIK: Es ist bereits das zweite Aufeinandertreffen beider Teams, die sich 2020 im Viertelfinale der Playoffs gegenübergestanden hätten, wäre die Spielzeit nicht vor dem Start der Endrunde abgebrochen worden. Das erste Duell ging am Sonntag vor einer Woche überraschend klar mit 5:2 an die Niederbayern.

Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1,88 | 4,33 | 3,12

Dienstag, 30. März, 20.30 Uhr:
Adler Mannheim – Düsseldorfer EG

SITUATION: Während die Adler am Montagabend gegen Iserlohn in der Overtime jubelten, brachte die Extrazeit der DEG in Schwenningen den K.o.. Für das direkte Duell gilt es auf beiden Seiten, die Kräfte schnell wieder zu mobilisieren – auch wenn Düsseldorf im Rennen um eine Playoff-Teilnahme der Punkte deutlich dringender benötigt als Süd-Primus Mannheim.
PERSONAL: Andrew Desjardins war am Montag gegen Iserlohn nach einer Hüft-Operation und monatelanger Ausfallzeit zu seinem Comeback für die Adler gekommen. Für ihn musste Felix Schütz aus der Offensive weichen.
STATISTIK: Das 6:2 der Düsseldorfer im Februar 2020 war der bis dato höchste DEG-Erfolg in Mannheim.


Aktuelle Quoten bei sportwetten.de: 1,49 | 4,70 | 5,00


Kurznachrichtenticker

  • vor 9 Stunden
  • Augsburgs Verteidiger Layne Viveiros verletzte sich in der Partie am Donnerstag gegen Bremerhaven am Knie und kann in der Saison 2020/21 nicht mehr zum Einsatz kommen, wie der Club aus der PENNY DEL am Samstagabend bekannt gab.
  • vor 16 Stunden
  • Nach fünf Jahren verlässt Trainer Jeff Job den Herforder EV. Wie der Nord-Oberligist, der am vergangenen Mittwoch in den Pre-Playoffs an den Rostock Piranhas scheiterte, am Samstag mitteilte, wird der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jährigen Kanadier nicht verlängert.
  • vor 18 Stunden
  • NHL-Ergebnisse am Freitag: Buffalo (Rieder: 12:16 Minuten Eiszeit) - Washington 3:4, New Jersey - Pittsburgh 4:6, Islanders - Rangers 1:4, St. Louis - Minnesota (ohne Nico Sturm) 9:1, Vegas - Arizona 7:4, Anaheim - Colorado 0:2 (Shutout vom Ex-Krefelder Jonas Johansson), San Jose - Los Angeles 5:2.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Vertrag mit Verteidiger Florian Simon verlängert. Angreifer Florian Höfler verlässt den Süd-Oberligisten hingegen nach einer Saison wieder.
  • gestern
  • Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau hat sich nach einem positiven Coronafall in Quarantäne begeben. Man werde das weitere Vorgehen besprechen und die Öffentlichkeit zeitnah darüber informieren, teilte der DEL2-Club, für den die Saison 2020/21 bereits beendet ist, mit.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige