Anzeige
Anzeige
Freitag, 8. April 2022

Im Rahmen der Saisonabschluss-Pressekonferenz Iserlohn Roosters bestätigen Verbleib von Trainer Kurt Kleinendorst und vermelden sechs Abgänge, darunter Shootingstar Taro Jentzsch

Der 21-jährige Stürmer Taro Jentzsch wird die Iserlohn Roosters verlassen.
Foto: City-Press

Die Iserlohn Roosters (PENNY DEL) verkündeten im Rahmen einer Pressekonferenz am Freitagnachmittag zahlreiche personelle Entscheidungen. So bestätigte der Club vom Seilersee unter anderem offiziell den Verbleib von Head Coach Kurt Kleinendorst, der seine Zukunft schon nach dem letzten Saisonspiel der Roosters gegenüber MagentaSport angeteasert hatte. Der 61-jährige US-Amerikaner übernahm den Posten als Cheftrainer in Iserlohn nach der Freistellung von Brad Tapper im Januar und führte die Mannschaft vom letzten Tabellenplatz noch auf Rang 12. Wer Kleinendorst an der Bande zukünftig unterstützen wird, sei aktuell noch offen.

Zudem benannte der Club mehrere Abgänge: So werden Taro Jentzsch, Luke Adam, Nick Schilkey, Martin Schymainski, Travis Ewanyk und Ralfs Freibergs den Club verlassen. Shootingstar Jentzsch (21) wird sich nach einer persönlich erfolgreichen Saison mit 29 Scorer-Punkten (elf Tore, 18 Vorlagen) bei 53 Einsätzen einer neuen Herausforderung stellen, die anderen Akteure erhielten kein neues Vertragsangebot von den Roosters. Den Abgang von Jentzsch bezeichnete Christian Hommel, der Sportliche Leiter der Roosters, dabei als "sehr enttäuschend". "Das ist das alte Thema. Wir haben vor zwei Jahren einen jungen Burschen an den Seilersee geholt, von dem wir wussten, dass er eine große Karriere vor sich hat. Er geht jetzt den nächsten Schritt. Dafür können wir ihn beglückwunschen – und uns auf die Schulter klopfen, denn wir haben ihn im Endeffekt den Weg geebnet", so Hommel.

Noch nicht abgeschlossen seien die Gespräche mit Philip Riefers, Alec McCrea und Sena Acolatse. Verträge für 2022/23 besitzen Andreas Jenike, Hannibal Weitzmann, Jonas Neffin, Finn Becker, Ryan O'Connor, Erik Buschmann, Hubert Labrie, Simon Sezemsky, Maxim Rausch, Nils Elten, Torsten Ankert, Brent Aubin, Brent Raedeke, Eric Cornel, John Broda, Sven Ziegler, Joe Whitney, Casey Bailey, Eugen Alanov und Kris Foucault.


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Dominik Gräubig hat seinen Vertrag bei Oberliga-Aufsteiger EHC Klostersee verlängert und bildet in der neuen Saison zusammen mit Philipp Hähl das Torhüterduo der Grafinger. Goalie Rudi Schmidt hingegen wird den Club verlassen.
  • vor 9 Stunden
  • Im Import-Draft der nordamerikanischen Ausbildungsligen, unter dem Dach der Canadian Hockey League, haben die Edmonton Oil Kings Luca Hauf ausgewählt (59. Pick). An der Nummer eins wurde der Slowake Adam Sykora von den Medicine Hat Tigers gewählt.
  • vor 9 Stunden
  • Jim Montgomery heißt der neue Cheftrainer der Boston Bruins in der NHL. Der 53-Jährige, der als Spieler ein Jahr lang bei den Kölner Haien gespielt hatte, war zuletzt Co-Trainer der St. Louis Blues.
  • gestern
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • gestern
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige