Anzeige
Anzeige
Dienstag, 28. Juni 2022

Die Gerüchteküche brodelt: Frankfurt holt offenbar Routinier Cracknell und das Verteidiger-Duo Gläßl/Sezemsky, Köln will Kanadier Baptiste

Adam Cracknell, hier rechts beim Olympischen Eishockeyturnier im Februar diesen Jahres im Trikot von Team Canada, steht offenbar vor einem Wechsel nach Frankfurt.
Foto: imago images/ZUMA Press

In der Gerüchteküche brodelt es wieder einmal gewaltig. Im Mittelpunkt stehen aktuell die Löwen Frankfurt, die seit Dienstag (Lizenzerteilung) nun auch offiziell als Aufsteiger in die PENNY DEL feststehen. Die Hessen zeigen – so der Insider "RinkRat" via Twitter – Interesse an Nordamerika-Routinier Adam Cracknell. Der fast 37-jährige Stürmer hat über 200 NHL-Spiele und knapp 700 AHL-Spiele auf dem Buckel und kam in der abgelaufenen Spielzeit für die Bakersfield Condors in der AHL in insgesamt 63 Spielen auf satte 48 Scorerpunkte. Löwen-Manager Franz Fritzmeier sprach im Zusammenhang mit der Verpflichtung von einem "Deal, der für Aufsehen sorgen wird". Ob er damit schon Adam Cracknell meinte ...? Übrigens: Cracknell gehörte trotz seines fortgeschrittenen Alters im Februar 2022 bei den Olympischen Spielen in Peking zum Team Canada, kam in fünf Spielen auf eine Torvorlage.

Außerdem haben die Frankfurter die Verteidiger Maximilian Gläßl (zuletzt in Krefeld) und Simon Sezemsky unter Vertrag genommen. Ex-Nationalspieler Sezemsky war im Sommer des Vorjahres von Iserlohn aus Augsburg weggelockt und mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet worden, die Erwartungen im Sauerland konnte er allerdings nicht erfüllen. Schon vor einigen Wochen gab es Gerüchte hinsichtlich einer Vertragsauflösung, die Roosters-Manager Christian Hommel aber dementierte. Jetzt ist der Kontrakt nach Informationen von Eishockey NEWS aber doch aufgelöst worden – und der Offensivverteidiger wechselt nach Frankfurt. Eine offizielle Bestätigung der Löwen für den Deal steht noch aus.

Auf der Suche nach Verstärkungen für den Sturm fündig geworden sind offenbar auch die Kölner Haie. Wie mehrere Medien berichten, haben die Domstädter Nick Baptiste verpflichtet. Der 26-jährige Kanadier kam in der abgelaufenen Spielzeit für Ilves Tampere in Finnland in insgesamt 65 Spielen auf stolze 26 Tore und 14 Vorlagen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • vor 17 Stunden
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • gestern
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • gestern
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 2 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige