Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 3. August 2022

Erstligist holt zwei Neuzugänge Iserlohn Roosters verpflichten dänischen Nationalspieler Maegaard Scheel – Korus erhält „mehrjährigen Vertrag"

der Däne Felix Maegaard Scheel stürmt in der kommenden Saison für die Iserlohn Roosters.
Foto: imago images/Ritzau Scanpix/Rene Schütze

Kurz vor ihrem offiziellen Trainingsstart am 8. August haben die Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL am Mittwoch zwei weitere Neuzugänge vermeldet. Demnach wechseln Verteidiger Leonhard Korus von den Kölner Junghaien sowie Angreifer Felix Maegaard Scheel vom dänischen Erstligisten Esbjerg Energy an den Seilersee.

Maegaard Scheel ist seit 2013 dänischer Nationalspieler. Bis 2017 war der 29-jährige Außenstürmer für schwedische Vereine aktiv. Seither spielte der Linksschütze in Dänemark. In der Spielzeit 2021/22 bestritt Maegaard Scheel für Esbjerg 58 Partien, in denen er 32 Treffer erzielte und 35 Assists sammelte. „Wir haben ihn schon länger auf der Liste, ich habe ihn bei der Weltmeisterschaft in diesem Jahr persönlich gesehen. Felix ist sehr gut ausgebildet, und möchte nach seinen erfolgreichen letzten Spielzeiten in Dänemark bei uns den nächsten Schritt gehen“, sagt Christian Hommel, Sportlicher Leiter der Sauerländer, zur Verpflichtung des Dänen.

Leonhard Korus hat einen mehrjährigen Vertrag am Seilersee unterschrieben und wird nach Vereinsangaben zunächst die Vorbereitung mit den Roosters absolvieren. Im Anschluss besteht für den gebürtigen Kölner die Möglichkeit, sich in der US-amerikanischen Nachwuchsliga NAHL bei den El Paso Rhinos weiterzuentwickeln. Der 20-Jährige durchlief sämtliche Nachwuchsabteilungen der Junghaie und sammelte in den vergangenen beiden Spielzeiten in Bad Nauheim und Limburg erste Profi-Erfahrungen.

„Leonhard hat in der vergangenen Saison gezeigt, dass er das Zeug zum DEL-Profi hat, insbesondere in der Finalserie der U20, die er mit Köln leider verloren hat. Er ist körperlich schon sehr weit und wird jetzt bei uns die nächsten Erfahrungen sammeln. Wir versprechen uns von ihm eine ähnliche Entwicklung, wie sie Yannick Proske in der vergangenen Saison in Nordamerika genommen hat“, so Hommel.


Kurznachrichtenticker

  • vor 21 Stunden
  • Maximilian Hofbauer und Oberligist Rosenheim gehen getrennte Wege. Der eigentlich noch für die Saison 2022/23 gültige Kontrakt des Stürmers wurde aufgelöst. Im Vorjahr erzielte der 32-jährige Stürmer in 21 Spielen ein Tor und bereitete einen Treffer vor.
  • gestern
  • US-Stürmer Trevor Gooch, der trotz Zusage im Sommer schließlich nicht von den Reading Royals (ECHL) zum EHC Freiburg in die DEL2 wechselte, schließt sich nun den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 2 Tagen
  • Der EV Füssen hat den Abschied von Marc Sill bestätigt. Der 33-jährige Angreifer war zwei Spielzeiten für den Süd-Oberligisten aktiv und kam in diesem Zeitraum in 62 Pflichtspielen zu 15 Treffern sowie 14 Assists. Der neue Verein des gebürtigen Oberstdorfers ist noch nicht bekannt.
  • vor 2 Tagen
  • Gastgeber Kanada hat mit einem 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)-Erfolg über Schweden zum 23. Mal, jedoch erstmals seit 2018 den Hlinka Gretzky Cup für U18-Nationalteams gewonnen. Rang drei sicherte sich Finnland mit einem 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)-Sieg gegen Tschechien. Deutschland wurde sieglos Turnier-Letzter.
  • vor 3 Tagen
  • Mit den Selber Wölfen haben nun alle DEL2-Teams einen Teammanager. Günter Rudolph, der zuletzt ehrenamtlich tätig war, übernimmt die Aufgabe nun hauptamtlich.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige