Anzeige
Anzeige
Freitag, 15. März 2024

Entscheidungen am Seilersee Iserlohn bestätigt: Doug Shedden bleibt Trainer – Roosters halten auch Quaas, Cornel und Boland, fünf Abgänge

Doug Shedden
Foto: City-Press

Im Rahmen der Saisonabschluss-Pressekonferenz gaben die Iserlohn Roosters (PENNY DEL) am Freitag einige personelle Entscheidungen bekannt. Doug Shedden wird nach dem Klassenerhalt auch in der kommenden Saison als Head Coach der Sauerländer agieren. Der 62-jährige Kanadier hatte die Roosters im November 2023 als Schlusslicht – und bei fünf Punkten Rückstand auf Platz 13 – übernommen. Unter Shedden überholte Iserlohn noch die Augsburger Panther. Shedden wird sich bis auf Weiteres gemeinsam mit Axel Müffeler auch für die Kaderplanung und weitere sportliche Belange verantwortlich zeigen. Eishockey NEWS berichtete in der aktuellen Print-Ausgabe bereits darüber, dass sich Sheddens Verbleib abzeichnete. Zudem bestätigte Iserlohn auch die weitere Zusammenarbeit mit Stürmer Eric Cornel (27 Punkte in 52 Spielen).

Bei der Pressekonferenz verkündeten die Roosters zudem, dass auch Verteidiger Emil Quaas (zwei Tore, sechs Vorlagen) und der zweitbeste Scorer Tyler Boland (21 Treffer, 23 Assists) am Seilersee bleiben. Bereits am Donnerstag hatte Iserlohn vermeldet, dass Kapitän Hubert Labrie (ein Tor, zwei Vorlagen in 33 Matches) auch 2024/25 im Roosters-Trikot aufläuft.

Top-Verteidiger Colin Ugbekile (zwölf Treffer, 21 Vorlagen), der schon vor einigen Monaten bei Ligakonkurrent Löwen Frankfurt unterschrieben haben soll, und Mitch Eliot sowie die Stürmer Nick Ritchie, Balázs Sebők und Hunter Shinkaruk werden Iserlohn hingegen verlassen.

Aus dem aktuellen Kader haben Torhüter Andreas Jenike sowie die Stürmer Sven Ziegler, Taro Jentzsch, John Broda und Maciej Rutkowski noch gültige Verträge. Die Zukunft der Spieler Kevin Reich, Michael Dal Colle, Tim Bender, Florian Elias, Cedric Schiemenz, Charlie Jahnke, Ben Thomas, Drew LeBlanc und Brandon Gormley sowie Assistant Coach Pierre Beaulieu und Goalie- und Video-Coach Cameron MacDonald ist noch nicht abschließend geklärt. Auch mit den Perspektivspielern Finn Becker, Jonas Neffin, Leonhard Korus, Maxim Rausch, Lennard Nieleck, Nils Elten und Lukas Jung befinde man sich noch in Gesprächen.


Kurznachrichtenticker

  • vor 13 Stunden
  • Der 20-jährige Verteidiger Alexander Schmidt hat seinen Vertrag bei den Eispiraten Crimmitschau um ein Jahr verlängert. Dies gab der Club aus der DEL2 am Montag bekannt.
  • vor 21 Stunden
  • Der 21-jährige Torhüter Leon-Niklas Jessler (zwei Einsätze für den EV Duisburg) wird das Team aus der Oberliga Nord wieder verlassen.
  • gestern
  • In der Finalserie der U17-Meisterrunde setzten sich die Jungadler Mannheim mit 3:1 gegen die Kölner Junghaie durch. Spiel 4 am Sonntag gewann der Mannheimer Nachwuchs souverän mit 5:1 und krönte sich mit dem Auswärtssieg zum neuen deutschen U17-Meister.
  • vor 3 Tagen
  • Die Dresdner Eislöwen (DEL2) und TecArt Black Dragons Erfurt (OL Nord) werden künftig nicht mehr kooperieren. Die Vereinbarung zwischen beiden Clubs wird nicht verlängert, da Dresden wegen der angestrebten Verkleinerung des Kaders nicht mehr zwingend einen Partner benötigt.
  • vor 3 Tagen
  • Die Schwenninger Wild Wings (PENNY DEL), der EHC Freiburg (DEL2) und die Stuttgart Rebels (OL Süd) werden künftig zusammenarbeiten. Das gaben die Clubs am Freitag bekannt. Schwenningen und Freiburg waren schon zuletzt Kooperationspartner.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige