Anzeige
Anzeige
Sonntag, 25. August 2019

DEL-Testspiele am Samstag München gewinnt mit 7:4 gegen Malmö das Red Bulls Salute – Straubing, Köln und Krefeld ziehen in Turnierfinals ein

München freut sich über den Turniersieg in Kitzbühel.
Foto: Red Bull/GEPA-Pictures

Der EHC Red Bull München hat am Samstag das Red Bulls Salute gewonnen. Vor 1.500 Zuschauern im ausverkauften Sportpark in Kitzbühel schossen Chris Bourque, Maximilian Daubner, Mark Voakes, Justin Schütz, Frank Mauer, Mads Christensen und Maximilian Kastner den DEL-Club zum 7:4-Sieg gegen den schwedischen Erstligisten Malmö Redhawks. Bei ihrer dritten Teilnahme am internationalen Einladungsturnier sicherten sich die Münchner nach 2017 zum zweiten Mal den Titel.

Mit einem deutlichen 5:0-Erfolg gegen den österreichischen EBEL-Club Dornbirn Bulldogs zogen die Straubing Tigers ins Endspiel des Mercedes-Benz-Rent-Cups in Nürnberg ein. Mit einem Doppelpack binnen 23 Sekunden stellten Stefan Loibl und Marcel Brandt in der achten Minute früh die Weichen für die Niederbayern. Sandro Schönberger, Travis Turnbull und Sven Ziegler erzielten die weiteren Treffer der Tigers, die im Finale am Sonntag auf den HC Davos treffen.

Ebenfalls ein Shutout wie Straubings Sebastian Vogl feierte am Samstag Kölns Gustaf Wesslau. Der Haie-Keeper blieb im Halbfinale des Vinschgau-Cups im italienischen Latsch beim 4:0 seines Teams gegen Lugano ohne Gegentreffer. Bereits nach 31 Minuten hatten die Domstädter mit vier Treffern für das Endresultat gegen den Schweizer Erstligisten hergestellt. Jason Akeson, Sebastian Uvira, Kevin Gagné und Jon Matsumoto trugen sich für Köln in die Torschützenliste ein. Gegner am Sonntag im Endspiel ist der HC Bozen.

Das Finale beim Müllers Fanshop-Cup in Dresden erreichten die Krefeld Pinguine. Gegen den HC Verva Litvinov aus Tschechien setzten sich die Rheinländer knapp mit 5:4 durch und treffen am Sonntag nun auf den Gastgeber Dresdner Eislöwen. Chad Costello war mit einem Hattrick der überragende Akteur auf Seiten der Pinguine. Kai Hospelt und Vinny Saponari markierten die anderen Krefelder Treffer.

Die Ergebnisse in der Übersicht (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Dominik Kahun feierte bei seinem Debüt im Trikot der Pittsburgh Penguins einen 4:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets, blieb dabei aber punktlos. Philipp Grubauer musste sich hingegen mit Colorado im Testspiel den Dallas Stars mit 1:2 geschlagen geben.
  • gestern
  • Verteidiger Noah Nijenhuis und Angreifer Tim Zimmermann von den Bayreuth Tigers (DEL2) erhalten eine Förderlizenz für die Selber Wölfe und sind somit ab sofort auch für den Kooperationspartner aus der Oberliga Süd spielberechtigt.
  • gestern
  • Die Tilburg Trappers (Oberliga Nord) haben ihr Testspiel gegen die Eisbären Regensburg (Oberliga Süd) nach zwischenzeitlichem 1:4-Rückstand noch mit 6:4 (1:2, 1:2, 4:0) gewonnen. Mickey Bastings und Reno de Hondt trafen dabei für die Niederländer jeweils doppelt.
  • gestern
  • Die Heilbronner Falken (DEL2) haben Davis Koch verpflichtet. Der 21-jährige Deutsch-Kanadier spielte in der Saison 2018/19 für die Vancouver Giants in der WHL (89 Spiele, 33 Tore, 66 Assists). Während der Vorbereitung weilte der junge Angreifer zum Tryout bei den Iserlohn Roosters (DEL).
  • gestern
  • Der ERC Sonthofen (Oberliga Süd) hat auf die Verletzung von Maximilian Spöttel reagiert und Angreifer Filip Stopinski unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Deutsch-Pole spielte vergangene Saison für Ligakonkurrent Lindau und kam in 54 Partien zu sieben Treffern und zwölf Assists.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige