Anzeige
Anzeige
Samstag, 31. August 2019

DEL-Testspiele am Freitag Eisbären gewinnen gegen Pardubice, Köln bewzingt Wolfsburg im Shootout, Schwenningen verliert in Zürich

Berlin Leo Pföderl vor dem Tor von Pardubice.
Foto: City-Press

Nach vier Niederlagen zu Beginn der Vorbereitung feierten die Eisbären Berlin am Freitag nun den zweiten Sieg in Serie. Wie schon beim 2:1 am vergangenen Sonntag in Hradek Kralove setzten sich die Hauptstädter gegen einen tschechischen Erstligisten durch. Vor 2.586 Zuschauern im Wellblechpalast gewannen die Eisbären gegen Dynamo Pardubice mit 5:4. Sean Backman, Louis-Marc Aubry, Maxim Lapierre, Austin Ortega und André Rankel trugen sich für Berlin in die Torschützenliste ein.

1.700 Besuchern sahen in Braunlage in einem reinen DEL-Duell einen 5:4-Erfolg der Kölner Haie nach Penalty-Schießen über Wolfsburg. Frederik Tiffels markierte im Shootout den entscheidenden Treffer für die Domstädter, nachdem die Grizzlys mit zwei späten Treffern noch egalisiert hatten. In der regulären Spielzeit trafen Robin Palka, Benjamin Hanowski, Moritz Müller und Fabio Pfohl für Köln, Gerrit Fauser, Christoph Höhenleitner, Mike Sislo und Anthony Rech für Wolfsburg.

Eine knappe Niederlage mussten die Schwenninger Wild Wings in ihrem vorletzten Testspiel hinnehmen. Bei den ZSC Lions aus der Schweiz unterlagen die Schwarzwälder 1:2. Markus Poukkula markierte den einzigen Treffer für den DEL-Club, bei dem vor allem Torhüter Ilya Sharipov mit zahlreichen starken Paraden zu überzeugen wusste.

Die Ergebnisse in der Übersicht (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 2 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.
  • vor 4 Tagen
  • Trainer Franz Sturm wird seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei den EV Lindau Islanders nicht verlängern. Wie der Süd-Oberligist mitteilte, will sich der 57-jährige Österreicher aus persönlichen Gründen verändern. Sturm ist seit Oktober 2019 Trainer des EVL.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige