Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 15. Juli 2020

Clubs und Liga müssen umplanen Termin-Crash: Kürzere Winterpause in der Fußball-Bundesliga wirkt sich auf das Winter Game zwischen Köln und Mannheim am 09. Januar aus

Archivfoto: Das DEL Winter Game zwischen den Haien und der Düsseldorfer EG im Januar 2019.
Foto: imago images / Revierfoto

Infolge der Corona-Pandemie hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) einen neuen Terminkalender für die bevorstehende Fußball-Saison 2020/21 erstellt. Die Winterpause der Bundesliga-Saison 2020/21 fällt nun kürzer aus als ursprünglich – vor Corona – geplant. Somit kommt es zu einer Terminkollision mit dem für den 9. Januar 2021 angesetzten DEL Winter Game zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim im Kölner RheinEnergieSTADION, da unter anderem das verbleibende Zeitfenster für den Auf- und Abbau der Eisfläche verkleinert ist. Das gaben die Haie am Mittwochmittag bekannt.

Die Kölner Haie sind mit den Kölner Sportstätten, dem 1. FC Köln, der PENNY DEL und den Adlern Mannheim hierüber bereits im Austausch. In den kommenden Wochen wird der KEC darüber informieren, wie mit dem Termin des Freiluft-Spektakels verfahren wird. Sollte der Termin verschoben werden, werden die Haie über das weitere Vorgehen und alle daraus resultierenden Maßnahmen informieren, heißt es in der Mitteilung der Domstädter weiter.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 11 Stunden
  • Die Saale Bulls Halle (OL Nord) haben den Vertrag mit Neuzugang Steven Bär (zuletzt Selber Wölfe) aufgelöst. Dem 27-jährigen Defender liege ein lukratives Jobangebot vor, das der Linksschütze nicht ausschlagen möchte.
  • vor 12 Stunden
  • Die Rostock Piranhas (Oberliga Nord) haben die Verpflichtung von Sean Morgan bestätigt. Der 25-jährige Verteidiger stand in der vergangenen Saison für den SC Riessersee (Oberliga Süd) auf dem Eis und kam zu 44 Einsätzen (ein Tor, elf Assists).
  • vor 14 Stunden
  • Die Iserlohn Roosters (DEL) holen für die kommende Saison mit Cameron MacDonald einen neuen Goalie- und Videocoach an den Seilersee. Der 43-Jährige war vor seinem Wechsel ins Sauerland insgesamt drei Jahre lang beim ungarischen EBEL-Club Fehervar AV19 tätig.
  • vor 15 Stunden
  • Daniel Tratz ist weiterhin in Doppelfunktion für die Höchstadt Alligators in der Oberliga Süd tätig: Als Spieler und als Teammanager verbindet er Mannschaft und Vorstandschaft des Clubs. In der vergangenen Saison blieb er in 17 Einsätzen punktlos.
  • vor 17 Stunden
  • Angreifer Sahir Gill (28) wechselt nach zwei Jahren bei den Augsburger Panthern in der DEL (115 Spiele, 45 Punkte) zum Villacher SV in die ICE Hockey League. 2019/20 erzielte Gill neun Tore und zehn Vorlagen in 51 Einsätzen für die Schwaben.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige