Anzeige
Anzeige
Samstag, 15. August 2020

Verpflichtung bestätigt Vertrag bis 2022: Kanadischer Torhüter Justin Pogge wechselt von den Eisbären Berlin zu den Kölner Haien

Jubelt nach Siegen künftig im Haie-Trikot: Torhüter Justin Pogge wechselt von Berlin nach Köln.
Foto: City-Press

Neben der Vorstellung der Trikots für die Spielzeit 2020/21 haben die Kölner Haie am Samstagnachmittag auch auf dem Spielermarkt zugeschlagen und die Verpflichtung von Justin Pogge als Nachfolger von Gustaf Wesslau offiziell gemacht. Gerüchte darum hatte es schon seit Wochen gegeben. Der 34-jährige Kanadier unterschrieb bis 2022 in der Domstadt und meldete sich am Samstagnachmittag auf dem Instagram-Kanal des DEL-Clubs zu Wort: „Hey Kölner-Haie-Fans. Ich bin Justin Pogge und bin sehr aufgeregt, mich euch nächste Saison anzuschließen. Ich kann es nicht erwarten, zu starten. Auf geht’s Haie!“ Damit sind die Planungen der Kölner auf der Torwartposition abgeschlossen, das Duo Pogge/Weitzmann wird also 2020/21 zwischen den Pfosten agieren. In der Hinterhand ist mit Philipp Maurer ein 19-jähriges Talent, das auch für die U20 der Junghaie sowie für DEL2-Kooperationspartner Bad Nauheim spielberechtigt ist.

Köln wird für den 1,92 Meter großen und 93 Kilogramm schweren Pogge, der seit 2012 durchgehend in Europa spielt, die zweite Station im deutschen Eishockey-Oberhaus sein, kam er doch Ende Dezember 2019 vom schwedischen Zweitligisten Södertälje zu den Eisbären Berlin. Für den Hauptstadtclub absolvierte der CHL-erfahrene Schlussmann mit dem markanten Schnauzbart anschließend fast alle noch ausstehenden Hauptrundenpartien. Von seinen 17 Partien gewann er elf und verzeichnete dabei einen Gegentorschnitt von 2,33 sowie eine Fangquote von 91,8 Prozent. Zudem feierte Pogge beim 2:0-Sieg über Krefeld am 14. Februar auch seinen ersten DEL-Shutout.

„Die Verpflichtung eines weiteren Torwarts hatte höchste Priorität“, macht Haie-Chefcoach Uwe Krupp in der zur Verpflichtung zugehörigen Pressemitteilung deutlich und ergänzt: „Mit Justin Pogge haben wir einen erfahrenen Mann für uns gewinnen können, der den Anforderungen entspricht, die wir für uns definiert hatten. Sein Spielstil ist aggressiv. Zudem ist er sehr aktiv mit der Scheibe und wird unsere Verteidiger gut unterstützen. Darüber hinaus besitzt Justin Pogge wertvolle Führungsqualitäten.“


Kurznachrichtenticker

  • vor 21 Stunden
  • Die Ottawa Senators trennen sich von Stürmer Bobby Ryan. Er hätte noch zwei Jahre Vertrag (Cap Hit 7,25 Mio.). Im Laufe der Saison kehrte er nach einer Therapie wegen Alkoholmissbrauch zurück in die NHL und wurde von der Liga mit der Masterton Trophy ausgezeichnet.
  • vor 21 Stunden
  • Süd-Oberligist EV Füssen besiegte am Freitag vor 175 Zuschauern Bayernligist Ulm/Neu Ulm mit 3:1 (0:1, 1:0, 2:0). Die Tore erzielten Michael Simon (Ulm) sowie Quirin Stocker, Dejan Vogl und Marco Deubler.
  • gestern
  • Der SC Riessersee hat den Vertrag mit Philipp Wachter verlängert. In der Spielzeit 2019/20 bestritt der 25-jährige Verteidiger 49 Partien für den Süd-Oberligisten, in denen er zehn Treffer erzielte und 20 Assists sammelte.
  • gestern
  • Trade in der NHL: Angreifer Patric Hörnqvist wechselt von den Pittsburgh Penguins zu den Florida Panthers. Den umgekehrten Weg nehmen Verteidiger Mike Matheson und Angreifer Colton Sceviour.
  • gestern
  • Angreifer Jared Gomes, der in der vergangenen Saison für den EC Bad Nauheim und die Ravensburg Towerstars in der DEL2 aktiv war, kehrt in seine kanadische Heimat zurück und wird künftig für Brampton Beast in der ECHL auf dem Eis stehen.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige