Anzeige
Anzeige
Sonntag, 24. Januar 2021

PENNY DEL am Sonntag Verlic schießt Bremerhaven zum Sieg, Eisenschmid trifft für Mannheim in der Overtime, Sheppard mit Dreierpack bei Kölner Kantersieg

Miha Verlic (links) ließ Bremerhaven in Wolfsburg jubeln.
Foto: City-Press

Die Grizzlys Wolfsburg haben weiter große Probleme mit dem Toreschießen. Das änderte sich auch beim Debüt des neuen Stürmers Pekka Jormakka nicht. Gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven unterlagen die Niedersachsen am Sonntag im Nordderby mit 1:2. Miha Verlic erzielte 83 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit den Siegtreffer für die Gäste. Wolfsburg verlor damit auch das dritte Heimspiel in Folge mit 1:2. Zuvor hatten die Grizzlys bei den Overtime-Niederlagen gegen Düsseldorf und Iserlohn aber zumindest einen Zähler geholt. Einzig Matti Järvinen konnte im zweiten Drittel 48 Sekunden nach Bremerhavens Führungstreffer durch Tye McGinns erstem Tor in der PENNY DEL den starken Pinguins-Keeper Brandon Maxwell (35 Paraden) überwinden.

Die Spiele im Stenogramm (3 Einträge)

 

Spannend bis zum Ende verlief die Partie zwischen Mannheim und Ingolstadt, wobei disziplinierte Abwehrreihen und starke Torhüter auf beiden Seiten im Mittelpunkt standen. Elsner brachte die Gäste im Mitteldrittel in Führung, Shinnimin glich für Mannheim kurz vor Schluss aus. In der Overtime beendete Nationalspieler Eisenschmid mit einem satten Schuss in den Winkle die Partie schon nach 15 Sekunden.

"Wir haben uns heute gegenüber den letzten Spielen stark verbessert gezeigt und auch nach dem 0:1 nie aufgegeben – das war wichtig“, sagte der Mannheimer Siegtorschütze nach der Partie am Mirko von MagentaSport. Mannheim führt die Süd-Grupp mit 23 Punkten an, Ingolstadt hat als Rangdritter 17 Zähler auf dem Konto.

Nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge waren die Krefeld Pinguine für Köln genau der richtige Aufbaugegner. Die Haie fertigten im Abendspiel die völlig überforderten Pinguine glatt mit 7:0 ab. Überragender Mann auf dem Eis war Kölns James Sheppard, der drei Treffer erzielte. Krefelds Torhüter Sergei Belov verließ beim Stande von 0:5 nach knapp 32 Minuten entnervt sein Gehäuse und machte Platz für Youngster Nikita Quapp.


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Die Straubing Tigers (PENNY DEL) müssen aufgrund einer Hüftverletzung für etwa sechs Wochen auf ihren Kapitän Sandro Schönberger verzichten. Bis zu seiner Verletzung hatte der 34-jährige Stürmer alle 16 bisherigen Saisonspiele absolviert und dabei vier Vorlagen und ein Tor verbuchen können.
  • vor 12 Stunden
  • Der Höchstadter EC hat den Vertrag mit Allrounder und Mannschaftskapitän Martin Vojcak verlängert. Der 34-jährige Tscheche mit deutschem Pass steht bereits seit 2013 für den Süd-Oberligisten auf dem Eis und kam in der laufenden Saison bis dato zu 30 Einsätzen (neun Tore, 22 Assists).
  • gestern
  • Der ERC Ingolstadt hat den 17-jährigen Lukas Schulte aus dem vereinseigenen Nachwuchs als vierten Torhüter für seine PENNY-DEL-Mannschaft lizenziert.
  • gestern
  • Aufgrund einer nicht näher genannten Unterkörperverletzung müssen die Eispiraten Crimmitschau in den kommenden sechs Wochen auf ihren Kapitän Felix Thomas verzichten. Der 33-jährige Verteidiger kam in der laufenden Saison bisher zu 32 Einsätzen in der DEL2 (drei Tore, sieben Assists).
  • gestern
  • Wie der Sportbuzzer berichtete, wird Jeff Likens von den Grizzlys Wolfsburg (PENNY DEL) zum Ende der laufenden Saison seine aktive Karriere beenden und mit seiner Familie in die USA zurückkehren. Der 35-jährige Verteidiger ist seit 2008 in Deutschland aktiv und bestritt seither 737 DEL-Spiele.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige