Anzeige
Anzeige
Freitag, 29. Januar 2021

Die beiden Spiele der PENNY DEL am Freitag Pogge macht 30 Saves beim knappen 2:1-Heimsieg der Kölner Haie, Sezemsky-Doppelpack vermiest das Debüt von Straubings Corey Tropp

Kölns Torhüter Justin Pogge war gegen Wolfsburg gut aufgelegt, machte beim knappen 2:1-Erfolg 30 Saves.
Foto: imago images/Beautiful Sports

Wichtiges Duell in der Nord-Gruppe der PENNY DEL am Freitagabend: Die Kölner Haie empfingen nach dem Kantersieg in Krefeld, der die eigene Niederlagenserie beendete, die Grizzlys Wolfsburg. Beide Teams gingen mit 13 Punkten in die Partie, die Gastgeber haben allerdings ein Spiel mehr absolviert. Die Niedersachsen verpassten den perfekten Start: Nach zehn Sekunden vergab Garrett Festerling freistehend vor Haie-Torhüter Justin Pogge. Auf der anderen Seite bekam Colin Ugbekile (10.), der wie auch Maury Edwards ins Lineup zurückkehrte, zu viel Platz und der Defender traf mit seinem ersten Saisontreffer zum 1:0.

Nach einem torlosen Mittelabschnitt, in dem Köln eine doppelte Unterzahl überstand, erzielten die Grizzlys im letzten Drittel rasch den Ausgleich. Matti Järvinen (42.) fälschte einen Handgelenkschuss von Max Görtz entscheidend ab. Die Domstädter schlugen aber zurück. Freddy Tiffels (52.) überraschte Dustin Strahlmeier und markierte den Gamewinner. Pogge stand am Ende bei 30 Saves.

Die Spielstenogramme (2 Einträge)

 

 

Beim Gastspiel in Augsburg gab Neuzugang Corey Tropp sein Debüt für die Straubing Tigers. Bei den Panthers erhielt Goalie Olivier Roy den ersten Einsatz nach seiner Verletzung. Die Fuggerstädter belohnten sich dabei für ein gutes erstes Drittel. Ein Schlagschuss von Simon Sezemsky sprang von Tigers-Defender Stephan Daschner durch die Beine von Mat Robson.

Nach Wiederanpfiff zeigte Tropp erstmals seine Klasse, bediente Kael Mouillierat (29.) beim Straubings Ausgleich mustergültig. Sekunden später verpasste T.J. Mulock bei einer Großchance einen Doppelschlag. Ausgerechnet in der anschließenden Druckphase der Niederbayern leistete sich dann Antoine Laganiere einen kostspieligen Scheibenverlust, den Marco Sternheimer (32.) eiskalt ausnutzte. Es war Sternheimers erstes Tor in der aktuellen Saison – gleiches gilt für Sezemsky.

Tim Heß


Kurznachrichtenticker

  • vor 12 Stunden
  • Die Straubing Tigers (PENNY DEL) müssen aufgrund einer Hüftverletzung für etwa sechs Wochen auf ihren Kapitän Sandro Schönberger verzichten. Bis zu seiner Verletzung hatte der 34-jährige Stürmer alle 16 bisherigen Saisonspiele absolviert und dabei vier Vorlagen und ein Tor verbuchen können.
  • vor 12 Stunden
  • Der Höchstadter EC hat den Vertrag mit Allrounder und Mannschaftskapitän Martin Vojcak verlängert. Der 34-jährige Tscheche mit deutschem Pass steht bereits seit 2013 für den Süd-Oberligisten auf dem Eis und kam in der laufenden Saison bis dato zu 30 Einsätzen (neun Tore, 22 Assists).
  • gestern
  • Der ERC Ingolstadt hat den 17-jährigen Lukas Schulte aus dem vereinseigenen Nachwuchs als vierten Torhüter für seine PENNY-DEL-Mannschaft lizenziert.
  • gestern
  • Aufgrund einer nicht näher genannten Unterkörperverletzung müssen die Eispiraten Crimmitschau in den kommenden sechs Wochen auf ihren Kapitän Felix Thomas verzichten. Der 33-jährige Verteidiger kam in der laufenden Saison bisher zu 32 Einsätzen in der DEL2 (drei Tore, sieben Assists).
  • gestern
  • Wie der Sportbuzzer berichtete, wird Jeff Likens von den Grizzlys Wolfsburg (PENNY DEL) zum Ende der laufenden Saison seine aktive Karriere beenden und mit seiner Familie in die USA zurückkehren. Der 35-jährige Verteidiger ist seit 2008 in Deutschland aktiv und bestritt seither 737 DEL-Spiele.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige