Anzeige
Anzeige
Freitag, 9. April 2021

Die PENNY DEL am Freitag Fünf Spiele in der Konferenz: München empfängt Bremerhaven, richtungsweisendes Duell in Augsburg

Augsburg und Wolfsburg kämpfen noch um die Playoffs.
Foto: City-Press

Fünf Spiele zeigt MagentaSport am Freitagabend. Alle beginnen um 19.30 Uhr, daher wird es auch eine Konferenz geben. Einige Teams waren bereits am Donnerstag im Einsatz und absolvieren somit ein "back-to-back".

Freitag, 9. April, 19.30 Uhr
Augsburger Panther - Grizzlys Wolfsburg

SITUATION: Wolsburg kassierte am Vortag eine bittere Pleite in München und steht im Playoff-Kampf der Nord-Gruppe nun unter Zugzwang. Auch Augsburg benötigt die Punkte dringend.
Statistik: Im ersten Duell am 30. März gewann Augsburg in wolfsburg mit 4:1. In vier der letzten fünf Begegnungen siegte das Auswärtsteam.
Fakt: Mit nur 83 Gegentoren stellen die Niedersachsen die zweitbeste Defensive im Norden. Allerdings haven sie auch erst 83 Treffer erzielt.

aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2,44 I 4,20 I 2,30

Freitag, 9. April, 19.30 Uhr
Düsseldorfer EG - Adler Mannheim

SITUATION: Mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen rückte die DEG wieder auf einen Playoff-Platz vor. Mannheim ist mit 77 Punkten aus 33 Spielen das Top-Team der Liga.
Statistik: Beim Gastspiel in Mannheim blieben die Rot-Gelben ohne eigenen Treffer und mussten sich mit 0:3 geschlagen geben.
Fakt: Aus 16 Auwärtspielen holten die Adler 35 Zähler.

aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 3,00 I  4,10 I 1,96

Freitag, 9. April, 19.30 Uhr
EHC Red Bull München - Fischtown Pinguins

SITUATION: München läuft heiß, hat sieben Matches in Serie für sich entschieden. Die Pinguins gingen am Donnerstag in Augsburg leer aus, siegten zuvor aber in Mannheim und Schwenningen. Beide Teams stehen souverän auf Rang zwei ihrer Gruppe.
Statistik: Beide Teams trafen zuletzt im MagentaSport Cup in der Vorbereitung aufeinander. In einem spektakulären Match siegten die Red Bulls in der Nordseestadt mit 7:5.
Fakt: Während der Siegesserie kassierte München nur einmal mehr als zwei Gegentore.

aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 1,55 I 4,70 I 4,40

Freitag, 9. April, 19.30 Uhr
Iserlohn Roosters - Straubing Tigers

SITUATION: Am Dienstag kehrten die Roosters aus der Quarantäne zurück und setzten sich am Donnerstag gegen Nürnberg nach Verlängerung durch. Der erste Sieg nach vier Niederlagen in Serie und ein wichtiger im Playoff-Kampf. Straubing ist gefordert, weil Augsburg (eine Partie mehr absolviert) punktgleich ist.
Statistik: Das "Hinspiel" am Pulverturm fiel aus. 2019/20 siegten beide Teams je zweimal.
Fakt: Aus den letzten fünf Spielen holte Iserlohn fünf Punkte. Die Tigers sammelten sechs.

aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2,08 I 4,20 I 2,72

Freitag, 9. April, 19.30 Uhr
Krefeld Pinguine - Nürnberg Ice Tigers

SITUATION: Beide Teams sind Letzter ihrer Gruppe: Krefeld hat 15 Punkte auf dem Konto, Nürnberg immerhin 31.
Statistik: Der erste Saisonvergleich fand erst am Dienstag statt: Die Franken gewannen gegen das Team aus Nordrhein-Westfalen mit 5:3.
Fakt: Die Pinguine haben schon seit über einem Monat nicht mehr gewonnen und auch keinen Punkt geholt. Das letzte Erfolgserlebnis gab's am 7. März gegen Düsseldorf.

aktuelle Quoten auf sportwetten.de: 2,87 I 4,40 I 1,96


Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Der Kanadier Reid Gardiner (ehemals Düsseldorfer EG), mit 34 Toren und 40 Vorlagen drittbester Scorer der Tölzer Löwen in der DEL2-Spielzeit 2020/21, schließt sich dem finnischen Top-Club JYP Jyväskylä an.
  • vor 2 Stunden
  • Grünes Licht für die deutsche Nationalmannschaft: Nachdem bei allen beteiligten Personen die durchgeführten PCR-Tests negativ ausfielen, kann das DEB-Team am Donnerstag den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und auch die beiden Testspiele gegen Belarus sollten planmäßig stattfinden können.
  • vor 3 Stunden
  • Mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen Schweden ist die kanadische U18 ins Finale der Weltmeisterschaft eingezogen. Dort treffen sie in der Nacht zum Freitag auf Russland. Die Sbornaja setzte sich mit 6:5 gegen Finnland durch. Vor dem Finale bestreiten Schweden und Finnland das Spiel um Platz 3.
  • vor 17 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 17 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige