Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 28. April 2021

Durchaus selbstkritische Bilanz: Krefelds Geschäftsführer Saveljev: „Es war wirklich ein Horror-Jahr, aber es wird besser werden“

Gibt sich im Rückblick auf die abgelaufene Chaos-Saison in Krefeld durchaus selbstkritisch: Geschäftsführer Sergey Saveljev.

Foto: imago images/Eibner

Die Krefeld Pinguine sind in Spielzeit 2020/21 öfter als ihnen lieb war in den Schlagzeilen gestanden – und meist ist in diesem Zusammenhang das Wort "Chaos“ gefallen. Auch die sportliche Bilanz war niederschmetternd, erst ganz zum Ende gab es einige Lichtblicke. Auch deshalb gibt Geschäftsführer Sergey Saveljev im Interview mit Eishockey NEWS (aktuelle Ausgabe) ganz unumwunden zu: "Es war wirklich ein Horror-Jahr, aber es wird besser werden.“

Mit erst 24 Jahren hat auch Saveljevs selbst in dieser Spielzeit einiges an Lehrgeld gezahlt, doch er hat nach eigenen Angaben einen starken Geldgeber im Rücken. "Stefano Ansaldi mit seiner Save's AG ist der Mann, der Retter, der Besitzer. Meine Aufgabe ist einzig, hier in Krefeld eine schlagkräftige Mannschaft zu formen. ich treffe die Entscheidungen und trage die alleinige Verantwortung“, so Saveljev.

 

Wie der Geschäftsführer und Sportliche Leiter der Pinguine nun die Planungen für die neue Spielzeit angeht, warum er dabei auch auf die Geschicke von Trainer Clark Donatelli vertraut und weshalb er aufgrund eines höheren Spieleretats durchaus berechtigte Hoffnung auf eine sportlich bessere Spielzeit 2021/22 hat, erklärt Sergey Saveljev im großen Interview mit der Fachzeitung Eishockey NEWS, die ab sofort überall im ausgesuchten Zeitschriftenhandel erhältlich ist.


Kurznachrichtenticker

  • vor 57 Minuten
  • Grünes Licht für die deutsche Nationalmannschaft: Nachdem bei allen beteiligten Personen die durchgeführten PCR-Tests negativ ausfielen, kann das DEB-Team am Donnerstag den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und auch die beiden Testspiele gegen Belarus sollten planmäßig stattfinden können.
  • vor 2 Stunden
  • Mit einem souveränen 8:1-Erfolg gegen Schweden ist die kanadische U18 ins Finale der Weltmeisterschaft eingezogen. Dort treffen sie in der Nacht zum Freitag auf Russland. Die Sbornaja setzte sich mit 6:5 gegen Finnland durch. Vor dem Finale bestreiten Schweden und Finnland das Spiel um Platz 3.
  • vor 15 Stunden
  • Einen Tag nachdem ihn der ESV Kaufbeuren als Abgang vermeldete, wurde Max Lukes als Neuzugang beim ECDC Memmingen aus der Oberliga Süd vorgestellt. Für Kaufbeuren bestritt der 26-jährige Angreifer in der Saison 2020/21 45 DEL2-Spiele, in denen er sechs Treffer erzielte und sieben Assists sammelte.
  • vor 15 Stunden
  • Sergei Stas hat seinen Vertrag bei den Saale Bulls Halle verlängert. Der 29-jährige Angreifer geht damit in seine dritte Saison für den Nord-Oberligisten. Bisher absolvierte der ehemalige DEL-Spieler für Halle 83 Oberligaspiele (26 Tore, 56 Assists).
  • vor 18 Stunden
  • Die Starbulls Rosenheim aus der Oberliga Süd haben die Rückkehr von Manuel Edfelder nun auch offiziell bestätigt. Der 25-jährige Allrounder trug in den jüngsten vier Spielzeiten das Trikot der Tölzer Löwen und verzeichnete dort in der aktuellen Saison bei insgesamt 46 DEL2-Einsätzen 22 Punkte.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige