Anzeige
Anzeige
Donnerstag, 18. April 2024

Vereinbarung bleibt bestehen: PENNY DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis 2030 – Anpassungen sollen Aufstieg für mehr Clubs möglich machen

Die Fans der Kassel Huskies hoffen gerade in der DEL2-Finalserie auf den Aufstieg in die PENNY DEL – ihr Club führt nach drei Spielen mit 2:1.
Foto: Jan-Malte Diekmann

Die PENNY DEL und die DEL2 werden die Regelung zu Auf- und Abstieg zwischen beiden Spielklassen weiter beibehalten, gleichzeitig aber die Voraussetzungen für aufstiegswillige DEL2-Clubs vereinfachen. Die neue Vereinbarung gilt mindestens bis zum Jahr 2030. Das gaben beide Ligen am Donnerstagmittag bekannt.

Die größte Veränderung bei den für einen Aufstieg zu erfüllenden Bedingungen betrifft die Stadionkapazität: Die bisherige Anforderung einer Mindestkapazität von 4.500 Plätzen wird fortan nicht mehr gelten, was laut der Mitteilung der Ligen „mehr DEL2-Standorten die Möglichkeit, durch infrastrukturelle Anpassungen eine geeignete Arena für den Aufstieg nachzuweisen“, eröffnen soll. Neben den diesjährigen Bewerbern (Kassel, Dresden, Bietigheim, Krefeld) sowie Augsburg (im Falle des drohenden sportlichen Abstiegs) kommen dadurch für die kommende DEL2-Spielzeit auch Clubs wie Landshut, Regensburg und Rosenheim für den Aufstieg zur PENNY DEL in Frage.

In Sachen Stadionindex wird die nötige Mindestpunktzahl auf 9.500 Punkte zwar angehoben. Gleichzeitig wird die Wertigkeit von VIP-Plätzen bei der Erfassung des sogenannten „Stadionindex“ aber deutlich erhöht. Das bedeutet, dass künftig weitere DEL2-Standort mit zusätzlichen VIP-Räumlichkeiten die Vorgaben erfüllen könnten. Auch die Höhe der Lizenzvergütung wurde „an die aktuellen Vermarktungs-Gegebenheiten der PENNY DEL angepasst.“

Unverändert bleiben die weiteren Bedingungen für die Lizenzvergabe: Bis zum 24. Mai vor der jeweiligen Saison müssen die entsprechenden Clubs die erforderliche Grundbürgschaft in Höhe von 250.000 € sowie den Antrag und den Stadionnachweis bei der PENNY DEL einreichen. Sollte der Meister der entsprechenden Spielzeit diese Voraussetzungen erfüllt haben, muss dieser im Anschluss „die Grundbürgschaft entsprechend auf die komplette Lizenzvergütung für den Aufstieg erhöhen und die weitere Wirtschaftlichkeit gemäß der Clublizenzprüfung in der PENNY DEL nachweisen.“

Jürgen Arnold, Aufsichtsratsvorsitzender der PENNY DEL meint zur Verlängerung der Vereinbarung: „Durch die Anpassung des Stadionindex haben in Zukunft deutlich mehr Standorte der DEL2 die Möglichkeit, die Voraussetzungen für den Aufstieg zu schaffen. Damit tragen wir zum einen der guten Entwicklung der Clubs in der DEL2 Rechnung und erreichen für unsere Clubs in der PENNY DEL zugleich eine höhere Planungssicherheit.“ Frank Kottmann, Aufsichtsratsvorsitzender der DEL2, ergänzt dazu: „Die Verlängerung des Vertrages ist ein großer Erfolg für das deutsche Eishockey.“
 


Notizen

  • vor 5 Stunden
  • Stürmer Leonardo Stroh (23), der in der abgelaufenen Saison bei 40 Einsätzen im Trikot von Nord-Oberligist Füchse Duisburg fünf Scorer-Punkte (ein Tor, vier Assists) verzeichnete, wechselt zu den Ratinger Ice Aliens in die Regionalliga NRW.
  • vor 7 Stunden
  • Dennis Thielsch – zuletzt beim DEL2-Aufsteiger Blue Devils Weiden – unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei FASS Berlin in der Regionalliga Ost. Wenn die Saison 2024/25 beginnt, wird der Angreifer sein erstes Spiel für FASS nach einer Pause von 17 Jahren und neun Monaten machen.
  • vor 7 Stunden
  • Verteidiger Eric Gotz, zuletzt in Diensten der Krefeld Pinguine (DEL2) mit fünf Toren und 16 Vorlagen in 52 Einsätzen, schließt sich den Aalborg Pirates in Dänemark an.
  • vor 9 Stunden
  • David Woltmann verlässt den Nord-Oberligisten Herford. In 23 Spielen hattte der 21-jährige Stürmer in der vergangenen Saison einen Treffer vorbereitet.
  • vor 10 Stunden
  • Angreifer Alex Tonge hat den EV Landshut (DEL2) wie erwartet verlassen und sich dem EIHL-Club Dundee Stars angeschlossen. Der nachverpflichtete Kanadier verbuchte für den EVL in 30 Einsätzen 27 Scorer-Punkte, darunter zwölf Treffer.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige