Anzeige
Anzeige
Sonntag, 30. Juni 2019

Paarungen am zweiten DEL-Wochenende: Duell der Giganten am dritten Spieltag: Mannheim trifft am 20. September auf München, Köln muss nach Berlin

Am dritten Spieltag der neuen DEL-Saison kommt es zur Neuauflage des diesjährigen Playoff-Finales zwischen Mannheim und München.

Foto: City-Press

Auch die Paarungen des zweiten Wochenendes zum Auftakt der 26. Spielzeit in der Deutschen Eishockey Liga stehen nun fest. Wie die Liga am Sonntag publik machte, kommt es bereits am dritten Spieltag der neuen Saison zur Neuauflage des diesjährigen Playoff-Finales zwischen Mannheim und München. Diese Partie findet am 20. September um 19.30 Uhr in der SAP Arena statt.

Das vorgezogene Match am dritten Spieltag der neuen Saison bestreiten am Donnerstag (19. September) Nürnberg und Wolfsburg. Dieses Match ist, wie alle anderen Spiele während der Saison auch, live bei MagentaSport zu sehen. Zu vermeintlichen Spitzenspielen treffen sich am darauffolgenden Freitag Berlin und Köln sowie Augsburg und Düsseldorf.

Im Mittelpunkt des vierten Spieltages (Sonntag, 22. September) steht dann der Klassiker zwischen München und Berlin. Dieses Match ist ab 17 Uhr live bei Sport1 zu sehen. Das jeweils zweite Heimspiel an diesem Wochenende haben die bayerischen Vertreter Nürnberg und Straubing. Während die Thomas Sabo Ice Tigers die Kölner Haie erwarten, treffen die Tigers aus Niederbayern im Abendspiel (Beginn 19 Uhr) auf die Düsseldorfer EG

Den kompletten Spielplan für die Saison 2019/20 wird die Deutsche Eishockey Liga - wie angekündigt - am Montag (1. Juli) - veröffentlichen.


Hier die Paarungen des dritten und vierten Spieltages im Überblick:


Donnerstag, 19./Freitag 20. September

Thomas Sabo Ice Tigers - Grizzlys Wolfsburg

Eisbären Berlin - Kölner Haie

Adler Mannheim - EHC Red Bull München

ERC Ingolstadt - Krefeld Pinguine

Augsburger Panther - Düsseldorfer EG

Iserlohn Roosters - Schwenninger Wild Wings

Straubing Tigers - Fischtown Pinguins Bremerhaven


Sonntag, 22. September

Fischtown Pinguins Bremerhaven - Adler Mannheim

Krefeld Pinguine - Iserlohn Roosters

Grizzlys Wolfsburg - ERC Ingolstadt

Thomas Sabo Ice Tigers - Kölner Haie

EHC Red Bull München - Eisbären Berlin

Schwenninger Wild Wings - Augsburger Panther

Straubing Tigers - Düsseldorfer EG


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 18 Stunden
  • Die ESC Wohnbau Moskitos Essen (Oberliga Nord) müssen mehrere Wochen auf Importspieler Aaron McLeod verzichten. Der 31-jährige Kanadier hat sich beim Spiel gegen die Selber Wölfe, das am Samstag stattfand, den Mittelfuß gebrochen.
  • vor 23 Stunden
  • Der EC Peiting hat – wie von Trainer Sebastian Buchwieser angekündigt – auf die dünne Personaldecke im Angriff reagiert und Daniel Reichert (22) verpflichtet. 2018/19 verbuchte er in 48 Partien für den SC Riessersee acht Tore und 21 Vorlagen. Ein Tryout in Essen endete zuletzt ohne Vertragsangebot.
  • vor 3 Tagen
  • Der EC Peiting wird in den kommenden Wochen Verteidiger Martin Mazanec testen. „Momentan sind wir dazu gezwungen, weil Brad Miller angeschlagen ist, u.a. mit einer Gehirnerschütterung kämpft und deswegen leider auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung steht“, so Team-Manager Gordon Borberg.
  • vor 3 Tagen
  • Die Verfahren gegen Dresdens Steven Rupprich und Kaufbeurens Denis Pfaffengut wurden von der DEL2 eingestellt. Beide Spieler hatten am Freitag Spieldauer-Disziplinarstrafen erhalten. Die Entscheidungen der Schiedsrichter auf dem Eis seien ausreichend gewesen, so die Begründung.
  • vor 3 Tagen
  • Oberliga-Testspiele am Samstag: Selb - Essen 3:5, Leipzig - Viikingit/FIN 6:2, Chemnitz - Weiden 3:4.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige