Anzeige
Anzeige
Sonntag, 8. September 2019

DEL-Testspiele am Sonntag Straubing fertigt Innsbruck mit 6:1 ab, Ingolstadt besiegt Linz und verliert Höfflin, Nürnberg unterliegt in Bietigheim

Generalprobe geglückt: Straubing besiegte Linz mit 6:1.
Foto: Schindler

Die Straubing Tigers haben die Vorbereitung mit einem Sieg abgeschlossen. Zwei Tage nach dem 4:2-Erfolg in Innsbruck gewannen die Niederbayern am Sonntag auch das Rückspiel gegen den österreichischen EBEL-Club mit 6:1. Im Schlussdrittel machten es die Tigers deutlich, nachdem sie nach 40 Minuten nur 2:1 in Front gelegen hatten. Sven Ziegler verbuchte einen Doppelpack, Stefan Loibl, Chase Balisy, Jeremy Williams und Benedikt Schopper verbuchten die weiteren Treffer.

Ebenfalls gegen ein Team aus der EBEL setzte sich der ERC Ingolstadt bei der Generalprobe für die am kommenden Freitag beginnende DEL-Saison durch. Zwei Tore von David Elsner und Wayne Simpson in der Schlussminute bescherten den Panthern den 6:4-Erfolg. In den ersten beiden Dritteln hatten die Black Wings viermal eine Führung von Ingolstadt egalisiert. Allein dreimal traf da Kris Foucault für den ERC, Brett Olson erzielte das weitere Tor für die Bayern. Bitter: Stürmer Mirko Höfflin brach sich den Daumen und fällt vier bis sechs Wochen aus.

Eine Niederlage kassierte dagegen Nürnberg zum Vorbereitungs-Kehraus. Beim DEL2-Club Bietigheim unterlagen die Ice Tigers mit 2:4. Zweimal Frédérik Cabana, Chris Owens und Alexander Preibisch waren für die Steelers erfolgreich. Will Acton und Brett Festerling trugen sich für die Franken in die Torschützenliste ein.

Die Ergebnisse in der Übersicht (1 Einträge)

 

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor einer Stunde
  • Jordan Knackstedt erhielt bei Dresdens 5:4-Erfolg in Ravensburg am Sonntag eine Spieldauerstrafe (Unerlaubter Körperangriff). Der Disziplinarausschuss sieht keinen Anlass für eine weitere Bestrafung des Spielers. Aufgrund seiner dritten Disziplinarstrafe ist Knackstedt jedoch für ein Spiel gesperrt.
  • vor 4 Stunden
  • Moritz Seider hat sich wohl eine Kopfverletzung zugezogen, als er am Samstag bei der Partie seiner Grad Rapids Griffins gegen die San Antonio Rampage nach einem Check auf das Eis prallte. Er befindet sich derzeit im obligatorischen Ablauf zur Überprüfung auf eine Gehirnerschütterung.
  • gestern
  • Moritz Seider hat sich am Samstag beim AHL-Spiel seines Clubs Grand Rapids gegen San Antonio verletzt. Ende des zweiten Drittels verletzte sich der Nationalverteidiger bei einem Check und konnte nur mit Hilfe das Eis verlassen. Genaue Informationen über die Schwere der Verletzung gibt es noch nicht.
  • vor 3 Tagen
  • DEL-Spitzenreiter EHC Red Bull München muss mindestens zwei Wochen auf Verteidiger Konrad Abeltshauser verzichten. Der 27-jährige Nationalspieler zog sich am vergangenen Dienstag beim Spitzenspiel gegen die Adler Mannheim (2:1-Sieg für München) eine Unterkörperverletzung zu.
  • vor 3 Tagen
  • Spielverlegung in der Oberliga Nord: Die Partie des letzten Hauptrundenspieltags am Sonntag, den 1. März zwischen dem Krefelder EV und den ESC Wohnbau Moskitos Essen wurde von 17:15 Uhr auf 16:00 Uhr vorverlegt.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige