Anzeige
Anzeige
Freitag, 20. März 2020

Trainer-Duo bleibt Tom Pokel und Rob Leask stehen weiter hinter der Bande der Straubing Tigers

Geben weiter die Kommandos bei den Straubing Tigers: Tom Pokel (links) und Rob Leask (rechts).
Foto: City-Press

Was viele rund um die Straubing Tigers erhofft hatten und was sich bereits angedeutet hatte, ist nun eingetreten: Das Trainer-Duo des Überraschungsdritten der abgelaufenen Spielzeit bleibt an Bord, denn sowohl Head Coach Tom Pokel als auch sein Assistent Rob Leask werden auch 2020/21 weiter gemeinsam hinter der Bande des niederbayerischen DEL-Clubs stehen.

Unter der Ägide der beiden (Pokel ist seit Oktober 2017 im Amt, Leask bereits seit 2015/16) schraubten die Tigers ihren persönlichen Punkterekord in der DEL erst auf 81 Zähler (2018/19), ehe 2019/20 ganze 98 Punkte eingefahren werden konnten und am Schluss auch die erstmalige Qualifikation für die Champions Hockey League realisiert wurde.

„Im Hinblick auf den sportlichen Erfolg der Vorsaison wollten wir die beiden Coaches unbedingt in Straubing halten. Dass sich beide Trainer nun dazu entschlossen haben, den eingeschlagenen Weg gemeinsam mit uns weiterzugehen, ist ein positives Signal für die Zukunft und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Tom und Rob,“ so Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers.

Tom Pokel selbst sagt zu seiner Vertragsverlängerung: „Das Gesamtpaket in Straubing passt einfach: Die Geschäftsführung um Gaby Sennebogen ermöglicht uns im sportlichen Bereich ein ruhiges und unaufgeregtes Arbeiten, mit Jason Dunham als Sportlichem Leiter verläuft die Zusammenarbeit ebenfalls stets reibungslos und sehr professionell. Außerdem habe ich mit Rob Leask einen Co-Trainer an meiner Seite, mit dem ich mich auf einer Wellenlänge befinde und der die gleiche Eishockeyphilosophie vertritt wie ich.“

Und der angesprochene Co-Trainer Leask ergänzt: „Was soll man nach so einem Saisonende sagen? Ich freue mich darauf, nach dem Sommer nach Straubing zurückkehren zu können und abzuschließen, was ich zusammen mit Jason und Tom begonnen habe. Es passt einfach bei den Straubing Tigers.“


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 5 Stunden
  • Der Herforder EV setzt weiter auf zwei Eigengewächse: Verteidiger Philipp Brinkmann (27) und Stürmer Jan-Niklas Linnenbrügger (29) gehen den Weg in die Oberliga mit. Brinkmann stand 2019/20 17-mal in der Regionalliga West auf dem Eis (fünf Assists), Linnenbrügger 16-mal (sechs Tore, vier Assists).
  • vor 6 Stunden
  • Die TecArt Black Dragons Erfurt haben Tilman Pfister von den Mighty Dogs Schweinfurt (Bayernliga) zurückgeholt und mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet. Der 19-jährige Verteidiger bestritt zwischen 2017 und 2019 bereits 59 Oberligaspiele (drei Assists) für Erfurt.
  • vor 6 Stunden
  • Der EC Peiting hat sowohl mit Nummer eins Florian Hechenrieder (33) als auch mit Backup Andreas Magg (23) verlängert. Hechenrieder (2019/20: 41 Partien; Gegentorschnitt 3,01; Fangquote 88,5 Prozent; zwei Shutouts) wie Magg (zwölf Spiele; 2,94; 89,5 Prozent) stammen aus dem eigenen Nachwuchs.
  • gestern
  • Die Blue Devils Weiden (Oberliga Süd) haben die Verpflichtung von Dennis Palka bestätigt. Der 28-jährige Angreifer kommt vom Herner EV aus der Oberliga Nord zu den Nord-Oberpfälzern. Für Herne bestritt Palka in der Saison 2019/20 44 Partien (18 Tore, 22 Assists).
  • gestern
  • Sebastian Brockelt hat seinen Vertrag bei den Rostock Piranhas verlängert. Der 23-jährige Angreifer geht damit in seine vierte Saison für den Nord-Oberligisten. In der Spielzeit 2019/20 kam der Linksschütze zu 47 Einsätzen (sieben Tore, neun Assists).

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige