Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 1. April 2020

Duo bleibt am Pulverturm Sena Acolatse und Mitch Heard werden auch 2020/21 Teil der Straubing Tigers sein

Sena Acolatse wird 2020/21 in seine dritte Spielzeit für die Straubing Tigers gehen.
Foto: Schindler

Der umworbene Verteidiger Sena Acolatse (vor allem die Kölner Haie waren offenbar im Rennen) und sein enger Freund Mitch Heard werden auch 2020/21 für die Straubing Tigers auflaufen. Beide meldeten sich via Videobotschaft auf der Facebook-Seite der Tigers und verkündeten ihren Verbleib.

So sagte Acolatse: „Servus, Tigers-Fans. Ich hoffe, ihr bleibt in Sicherheit. Ich wollte euch nur sagen, dass ich aufgeregt bin, nächste Saison wieder zurückzukommen. Ich kann es nicht erwarten, wieder loszulegen. Ich hoffe, ihr genießt die Zeit mit euren Familien und bleibt gesund. Wir sehen uns nächste Saison!“ Und Heard äußerte sich so: „Servus, Tigers Fans. Habt ihr gehört, dass auch ich nächste Saison wieder zurückkommen werde? Ich bin froh darüber und hoffe, dass ihr den Sommer genießen könnt. Wir sehen uns im August!“

War Rechtsschütze Acolatse nach seiner ersten DEL-Saison noch mit zwei Vier-Spiele-Sperren sowie den ligaweit meisten Strafminuten (173) in Erinnerung geblieben, so löste sich nach seinem ersten DEL-Tor im 54. Einsatz auch offensiv endgültig der Knoten: Satte zehn Treffer und 20 Assists waren die Ausbeute des US-Amerikaners, der auch den kanadischen Pass besitzt, in seinen 47 Einsätzen in der vergangenen Spielzeit. Nur sein Defensiv-Partner Fredrik Eriksson war mit zwei Vorlagen mehr in Reihen der Gäubodenstädter noch besser. Der Plus/Minus-Wert von +19 sicherte Acolatse gar einen Top-Drei-Rang unter allen DEL-Verteidigern. Die Strafminuten hatte Acolatse indes auf deren 75 drastisch reduziert.

Auch für Heard wird es die dritte DEL-Spielzeit sein. Der 28-Jährige kam 2018/19 verletzungsbedingt (Schulter-OP) nur auf 28 Einsätze (fünf Tore, elf Assists), absolvierte in der vergangenen Saison dann 49 Spiele und kam dabei auf sechs Treffer sowie 24 Vorlagen. Vor allem in der zweiten Saisonhälfte präsentierte sich Heard als einer der konstantesten und verlässlichsten Angreifer im Team, auch wenn seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor ausbaufähig ist. Seine 24 Assists wurden teamintern nur von Top-Scorer Mike Connolly (31) übertroffen.

Mit Acolatses und Heards Vertragsverlängerung ist aus dem Tigers-Kader von 2019/20 nunmehr lediglich die Zukunft von Verteidiger Max Renner sowie die der Angreifer Vladislav Filin, Antoine Laganière (Karriereende?) und Felix Schütz (Köln?) offiziell ungeklärt. Als Abgänge stehen bisher nur Stefan Loibl (Mannheim) sowie Travis Turnbull (Schwenningen) fest, während Verteidiger Adrian Klein (aus Weiden) sowie die beiden Stürmer Andreas Eder (aus Nürnberg) und Nick Latta (aus Wolfsburg) neu zu den Niederbayern stoßen werden. Außerdem ist Angreifer Marco Baßler (sechs DEL-Spiele für Straubing 2019/20) nun fest Teil der Tigers.


Anzeige
Anzeige

Anzeige

Kurznachrichtenticker

  • vor 10 Stunden
  • Der 22-jährige Defender Arne Uplegger hat seinen Vertrag bei den Dresdner Eislöwen verlängert. In der letzten Spielzeit absolvierte Uplegger 51 Partien für die Blau-Weißen. Dabei erzielte der Abwehrspieler zwei Tore und steuerte sieben Vorlagen bei.
  • vor 13 Stunden
  • Der EV Landshut (DEL2) hat Nicolas Sauer verpflichtet und mit einem Einjahresvertrag ausgestattet. Der 21-jährige Angreifer kommt von den Eisbären Regensburg, für die er in der Saison 2019/20 in 48 Oberligaspielen neun Treffer erzielte und 13 Assists sammelte.
  • gestern
  • Mikhail Nemirovsky (45) bleibt Trainer beim Höchstadter EC. Der Deutsch-Ukrainer kam nach dem Aus für Bayernligist Bad Kissingen Ende November 2019 als Spieler zu den Alligators und übernahm im Februar als Coach für Martin Sekera.
  • gestern
  • Tom Kübler hat seinen Vertrag bei den Crocodiles Hamburg um zwei Jahre verlängert. Der 20-jährige Verteidiger steht seit 2018 für den Nord-Oberligisten auf dem Eis und bestritt bis dato 76 Oberligaspiele (zwei Tore, zehn Assists).
  • gestern
  • Die Skaterhockey-Europameisterschaft der Herren, welche eigentlich vom 06. bis zum 08. November in Duisburg stattfinden sollte, ist aufgrund der Coronavirus-Pandemie in das Jahr 2021 verschoben worden.

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige
Anzeige