Anzeige
Anzeige
Mittwoch, 14. April 2021

PENNY DEL am Mittwoch Straubing Tigers gewinnen bei den Kölner Haien und halten Playoff-Chance am Leben – Nürnberg holt in Berlin einen Punkt

Goalie Sebastian Vogl und seinen Straubing Tigers gelang in Köln ein 5:4-Auswärtssieg.
Foto: imago images/Osnapix

Zwei abschließende Begegnungen des 40. Spieltags standen am Mittwochabend in der PENNY DEL auf dem Programm. Einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoff-Ränge verbuchten dabei die Straubing Tigers. Die Gäubodenstädter setzten sich mit 5:4 bei den Kölner Haien durch und kletterten damit auf den vakanten vierten Rang der Süd-Gruppe. Die Haie haben hingegen als Nord-Sechster nur noch theoretische Chancen auf das Erreichen der Playoffs. Im zweiten Duell besiegte der Nord-Primus, die Eisbären Berlin, das Schlusslicht aus dem Süden, die Nürnberg Ice Tigers, mit 4:3 nach Penalty-Schießen.

Im 900. DEL-Spiel für Kölns Moritz Müller erwischten die Gäste aus Straubing den besseren Start und gingen früh in Führung. Nach dem Kölner Ausgleich durch Frederik Tiffels sorgte Jeremy Williams für einen knappen Vorsprung der Gäste zur ersten Pause. Den Mittelabschnitt dominierten zunächst die Haie und drehten – unter anderem durch das erste Saisontor von Kevin Gagné an dessen 29. Geburtstag – die Partie. In einem wilden Schlussdrittel glich Straubing zunächst zweimal eine Kölner Führung aus. In der Schlussphase sorgte dann Kael Mouillierat in Überzahl für den Siegtreffer der Gäste, die kurz zuvor Angreifer Sven Ziegler mit einer wohl schwereren Knieverletzung verloren hatten.

Spiel-Stenogramme (2 Einträge)

 

Im zweiten Spiel des Mittwochs waren die Nürnberg Ice Tigers bei den Eisbären Berlin zu Gast. Sportlich hatte die Begegnung keine große Bedeutung mehr: Während Berlin bereits als Vorrundenerster der Nord-Gruppe feststeht, haben die Ice Tigers als Tabellenletzter im Süden keine Chance mehr auf das Erreichen der Playoffs. Dennoch stellten die Franken ihre zuletzt verbesserte Form erneut unter Beweis und hatten die Gastgeber im dritten Drittel bereits am Rande der Niederlage. Nach 47 Minuten führte Nürnberg durch Tore von Tom Gilbert, Patrick Reimer, der sich mit seinem 495. Spiel zum DEL-Rekordspieler der Ice Tigers aufschwang, sowie dem ersten Erstligatreffer von Timo Walther mit 3:1. Sebastian Streu und Lukas Reichel brachten die Eisbären jedoch nochmals zurück ins Spiel. Im Penalty-Schießen sicherte letztlich Kris Foucault dem favorisierten Hauptstadtclub noch den Sieg.

Sebastian Saradeth


Kurznachrichtenticker

  • vor 4 Stunden
  • Der EC Peiting hat seine zweite Kontingentstelle für die Saison 2021/22 neben Neuzugang Eetu-Ville Arkiomaa besetzt. Wie der Süd-Oberligist am Dienstag mitteilte, hat Nardo Nagtzaam seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Der 30-jährige Niederländer geht damit in seine dritte Saison für den ECP.
  • vor 5 Stunden
  • Co-Trainer Marko Raita verlässt die Löwen Frankfurt (DEL2) nach drei Jahren. Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Marko möchte sich einer Herausforderung als Head Coach stellen, um den nächsten Schritt in seiner Karriere als Trainer zu machen."
  • vor 5 Stunden
  • Joachim Ramoser (in der DEL für München, Ingolstadt und Nürnberg aktiv) wird in Deggendorf seine Reha absolvieren und für den Süd-Oberligisten stürmen, sobald er wieder vollständig gesund ist. Die Saison 2020/21 verpasste der 26-Jährige komplett.
  • vor 10 Stunden
  • Der EV Lindau vermeldete am Dienstag die Abgänge von Fredrik Widén (Ziel unbekannt) sowie Nikolas Oppenberger (Rückkehr zum ESC Kempten in die Bayernliga). Seinen Vertrag beim Süd-Oberligisten verlängert hat hingegen Verteidiger Dominik Ochmann.
  • vor 10 Stunden
  • Einen Tag nach der Bekanntgabe seines Abschieds vom Herner EV (Oberliga Nord) wurde Manuel Malzer am Dienstag bereits bei seinem neuen Verein vorgestellt. Der 23-jährige Verteidiger wechselt zu den EHF Passau Black Hawks. Der Süd-Oberligist vermeldete zudem das Karriereende von Daniel Willaschek.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige