Anzeige
Anzeige
Freitag, 3. Juni 2022

Saison 2022/23 in der Champions Hockey League: Spielplan der Gruppenphase: Straubing startet in Krakau, Berlin und München auch auswärts – Wolfsburg erwartet zum Auftakt den EV Zug

Der deutsche Meister aus Berlin startet auswärts mit einer machbaren Aufgabe in Grenoble in die neue CHL-Spielzeit.
Foto: IMAGO / Just Pictures

Der Spielplan für die Gruppenphase der Saison 2022/23 in der Champions Hockey League (CHL) steht: Mit acht Partien beginnt die neue Saison im europäischen Clubwettbewerb am Donnerstag, den 1. September. Mit den Red Bulls aus München (Auswärtsspiel bei den Rapperswil-Jona Lakers/Schweiz) und Meister Eisbären Berlin (Auswärtsspiel in Grenoble/Frankreich) starten zwei Vertreter der PENNY DEL gleich am ersten Spieltag. Die Partie der Roten Bullen beginnt um 20:00 Uhr, Auftaktbully bei den Eisbären ist um 20:15 Uhr.

Einen Tag später, am Freitag, den 2. September, bestreiten dann auch die Straubing Tigers ihr erstes CHL-Spiel in Krakau (Polen). Spielbeginn bei Comarch Cracovia ist um 20:15 Uhr. Unter den deutschen Teams starten einzig die Grizzlys Wolfsburg zu Hause in die neue CHL-Spielzeit: Die Mannschaft von Trainer Mike Stewart trifft ebenfalls um 20:15 Uhr am 2. September auf den EV Zug, Schweizer Meister der vergangenen beiden Spielzeiten.

Münchens Kapitän Patrick Hager sagt über die Gegner der Roten Bullen in der Gruppenphase: „Richtig heiß werden sicherlich die beiden Spiele gegen Tampere am Ende der Gruppenphase. Natürlich ist auch unser erster Gegner aus der Schweiz sehr stark einzuschätzen. Und mit Bratislava haben wir aus Lostopf 4 den vermeintlich stärksten Gegner erwischt."

Straubings Kapitän Sandro Schönberger sagt über die Herausforderungen für den CHL-Neuling aus Niederbayern: „Färjestad wird der Favorit in unserer Gruppe werden. Da treffen wir wirklich auf ein etabliertes Top-Team aus Schweden. Mit Villach haben wir eine Partie direkt ‚vor der Haustüre‘. Das ist für unsere Fans super, das wird ein richtiges CHL-Derby. Das Team aus Polen ist vermutlich das ‚exotischste‘ Los. Wir wollen hier natürlich punkten.“

Zwischen dem Start am 1. September und dem 12. Oktober 2022 werden alle 96 Gruppenspiele ausgetragen. Pro Gruppe á vier Teams qualifizieren sich jeweils die ersten beiden Mannschaften für die nächste Runde, sprich das Achtelfinale. Das Finale findet im Übrigen am 18. Februar 2023 statt.

Den kompletten Spielplan mit allen Partien der Gruppenphase finden Sie hier! Alles rund um die deutschen Gruppengegner in der CHL finden Sie auch in unserer aktuellen Print-Ausgabe.


Kurznachrichtenticker

  • vor 16 Stunden
  • Steven Rupprich (33) verstärkt das DEL2-Team in Dresden. Der Rekordspieler der Eislöwen (361 Pflichtspiele) tritt seinen neuen Posten als Teammanager an. Rupprich wird damit als Bindeglied zwischen der Geschäftsstelle und der Mannschaft fungieren.
  • vor 19 Stunden
  • Martin Mazanec übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Co-Trainer bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd. Zudem unterstützt Simon Heidenreich die Weidener als Kraft- und Athletiktrainer.
  • vor 22 Stunden
  • Derek Lalonde wird Nachfolger von Jeff Blashill als Head Coach der Detroit Red Wings (um Moritz Seider). Der 49-jährige US-Amerikaner arbeitete zuletzt vier Jahre als Assistenztrainer der Tampa Bay Lightning.
  • gestern
  • Die Saint John Sea Dogs (QMJHL) sind Memorial-Cup-Champion der kanadischen Nachwuchsligen. Sie bezwangen die Hamilton Bulldogs (OHL) mit 6:3. Der deutsche QMJHL-Legionär Haakon Hänelt war mit den Gatineau Olympiques im Viertelfinale ausgeschieden.
  • vor 3 Tagen
  • Die Dresdner Eislöwen haben Fabian Belendir mit einem Fördervertrag für die nächsten drei Spielzeiten ausgestattet. Der 19-jährige Verteidiger wechselt vom EV Landshut nach Dresden.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige