Anzeige
Anzeige
Samstag, 9. Juli 2022

Torhüter-Frage geklärt: US-Amerikaner Hunter Miska wird die neue Nummer eins im Tor der Straubing Tigers

Hunter Miska, hier in einer Szene aus dem NHL-Spiel vom 13. Januar 2021 zwischen Colorado und Minnesota.
Foto: imago images/Icon Sportswire

Die bislang offene Torhüter-Frage bei den Straubing Tigers ist geklärt. Wie der niederbayerische DEL-Club am Samstag nachmittag bestätigte, wird der 27-jährige US-Amerikaner Hunter Miska die Nachfolge von Tyler Parks antreten. DEL-Insider "RinkRat" hatte den Transfer bereits am Vormittag als fix vermeldet. Viele Fans hatten bis zuletzt auf eine Rückkehr von Parks gehofft, der im Endspurt der Vorsaison absolut überzeugen konnte und hervorragende Kritiken erhielt.

Miska ist ein relativ unbeschriebenes Blatt, obwohl er in der Saison 2020/21 noch fünf Spiele (Gegentorschnitt 4,15/Fangquote 83,8 Prozent) für die Colorado Avalanche machen durfte. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 1,85 Meter große und 80 Kilo schwere Torhüter lediglich zu 17 Einsätzen (Gegentorschnitt 3,04/Fangquote 88,9 Prozent) beim AHL-Team Colorado Eagles und zu zwei Spielen (Gegentorschnitt 3,51/Fangquote 87,5 Prozent) bei den Utah Grizzlies in der ECHL.

Der US-Amerikaner begann seine Profi-Karriere in verschiedenen Junioren-Ligen in den USA und Kanada. In der Saison 2017/18 lief Hunter Miska erstmals für die Tucson Roadrunners, dem Farmteam der Arizona Coyotes, in der American Hockey League auf. In der folgenden Spielzeit feierte er dort sein NHL-Debüt. Seit der Saison 2019/20 war der 27-Jährige in der Organisation der Colorado Avalanche unter Vertrag, wo er in insgesamt 52 AHL-Partien bei den Colorado Eagles und in fünf Partien bei den Utah Grizzlys in der ECHL zum Einsatz kam.

„Hunter ist ein etablierter AHL-Goalie, der aus einer hervorragenden Organisation zu uns wechselt und die Erfahrung aus verschiedenen Ligen nach Straubing bringt. Ich freue mich, ihn und seine Familie schon bald am Pulverturm willkommen zu heißen“, wird Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers, in der Pressemitteilung des Clubs vom Samstag zitiert.


Kurznachrichtenticker

  • gestern
  • Die U17-Nationalmannschaft hat beim 5-Nationen-Turnier in Colorado Springs den ersten Sieg gelandet, ein 5:4 gegen die Schweiz. Die Tore für das Team um Cheftrainer Philip Kipp erzielten Schütz (2), Bickel, Hofverberg und Merkl.
  • gestern
  • Die Dinsklaken Kobras haben sich aus der Regionalliga West zurückgezogen. Das berichtet die NRZ. Ligenleiter Manfred Lang sagte, dass das Team – falls es nur eine Spielpause mache – kommende Saison bei Zustimmung der anderen Vereine wieder in der Regionalliga West spielen könne.
  • vor 2 Tagen
  • Daniel Pietta vom ERC Ingolstadt verpasst den Saisonstart der PENNY DEL. Wie die Oberbayern am Donnerstagnachmittag mitteilten, hat sich der deutsche Nationalstürmer im Training eine Unterkörperverletzung zugezogen. Diese zwingt den 35-Jährigen voraussichtlich zu einer sechs- bis achtwöchigen Pause.
  • vor 2 Tagen
  • Die Spielstätte der Hannover Scorpions hat einen neuen Namenssponsor: Der Nord-Oberligist bestreitet seine Heimpartien ab dem 01. September in der ARS Arena. Bei der ARS GmbH handelt es sich um ein Unternehmen mit dem Schwerpunkt Abfall- und Rohstoffrecycling.
  • vor 2 Tagen
  • Feodor Boiarchinov fällt den Selber Wölfen für die kommende DEL2-Saison aus. Der 29-jährige Stürmer unterzog sich wegen einer Verletzung aus der alten Saison erneut einer Schulteroperation, weshalb er rund sechs bis acht Monate nicht einsatzbereit ist.
Anzeige

Die Eishockey NEWS-App

Lesen Sie jetzt alles über die schnellste Mannschaftssportart der Welt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Alle deutschen Ligen, die NHL und die europäischen Clubs finden Sie auf einen Klick. Mit allen Artikeln und Bildern.
Anzeige